Pferde-Wissen: Kann Reiki Pferden helfen?

Fakten übers Handauflegen an Pferd und Mensch

Im Humanbereich bereits anerkannt soll Reiki auch Pferden helfen. Zu Beginn reagierte das Test-Pferd ziemlich skeptisch auf die Kunst des Handauflegens. Wie Sie seriöse Reiki-Therapeuten finden, erklärt CAVALLO anhand einer Check-Liste.

Fotostrecke: Fotostrecke: Reiki-Test - Heilen oder Hokuspokus?

11 Bilder
CAVALLO Reiki Christa Mahlmeister Foto: Udo Schönewald
CAVALLO Reiki Christa Mahlmeister Foto: Udo Schönewald
CAVALLO Reiki Christa Mahlmeister Foto: Udo Schönewald

 

CAVALLO Reiki Christa Mahlmeister - Wärmebild
Foto: Jeanette Gerkens-Kuhlow Thermografie: Britta Vock bei einer Reiki-Behandlung am Pferd. Erstaunlich: Nicht unter ihren Händen wird es warm (rot), wie zu erwarten gewesen wäre. Wärme breitet sich vielmehr an der Schulter des Pferds aus. Vocks Erklärung: „Die Energie strömt dahin, wo das Pferd sie benötigt.“

Ob Reiki am Pferd wirkt, wurde bisher nicht wissenschaftlich erforscht oder gar bewiesen. Reiki-Lehrerin Britta Vock aus Soltau in Niedersachsen hat versucht, die Energieübertragung mit Wärmebild-Aufnahmen darzustellen.

Im Humanbereich wird Reiki bereits von hochrangigen Kliniken anerkannt: Am Unfallkrankenhaus Berlin werden jährlich 4000 Reiki-Behandlungen durchgeführt. 2008 suchte die Klinik nach einer neuen Therapie, die chronischen Schmerzpatienten helfen sollte. Methoden wie Bio-Feedback, Yoga und Reiki wurden getestet. Die Patienten führten Schmerztagebücher. Ergebnis: Reiki lag vorn. Für 85 Prozent der Patienten war es „das Beste, was in der Schmerztherapie angeboten wurde“. Mittlerweile übernehmen sogar Berufsgenossenschaften die Kosten für die Behandlungen im Krankenhaus. Auch das Breast Care Institut, eine Einrichtung für Brustkrebs-Patientinnen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in München, setzt auf Reiki.

Das Handauflegen sorgt also zumindest dafür, dass sich Patienten besser fühlen. Die Erfahrung machte auch Gesundheitsmanagerin Dagmar Richter aus Dessau in Sachsen-Anhalt. Sie erforschte, ob Reiki die Gesundheit der Mitarbeiter in Betrieben fördern kann. Beschäftigte verschiedener Unternehmen absolvierten eine Reiki-Ausbildung und sollten sich vier bis fünf Mal wöchentlich Reiki geben. Parallel füllten sie Fragebögen zu ihrer gesundheitlichen Situation aus. Drei Viertel der 49 Teilnehmer fühlten sich nach einem Monat Reiki besser. Nach sechs Monaten spürten sogar 89 Prozent eine Verbesserung: Sie waren etwa weniger verspannt und konnten nachts besser schlafen. Ob tatsächlich Energie strömt oder der Placebo-Effekt positiv wirkt, ist für den Wohlfühleffekt einerlei.

Dass Reiki das energetische Feld eines Menschen verändert, will ein Team um Biophysiker Dr. Ignat Ignatov aus Sofia in Bulgarien und Isabella Petri vom Pro Reiki Verband herausgefunden haben. Im Versuch wurden die Daumen von Reiki-Gebenden und Reiki-Empfängern in einem umstrittenen Spezialverfahren fotografiert. Ergebnis: Nach der Reiki-Anwendung strahlten die Patienten angeblich mehr Energie ab.


01.09.2013
Autor: Claudia Kräft
© CAVALLO
Ausgabe Mai 2013/2013