Mit diesen Tipps kommen Reiter und Pferd mit Tempo 100 ans Ziel

Schlinger-Stopp: Stabilisierung von Auto und Pferdehänger

Mit Tempo 100 kommen Pferd und Reiter schnell ans Ziel. CAVALLO verrät Ihnen den richtigen Dreh, wie Sie Ihr Pferde-Gespann fit für zügige Transporte machen.
Loading  

Zugfahrzeug oder Anhänger müssen ein funktionierendes System an Bord haben, das das gesamte Gespann bis mindestens 120 km/h sicher stabilisiert. Manche Autobauer bieten daher schon ab Werk ein erweitertes ESP an, das aktiviert wird, falls der Kunde auch eine Anhängerkupplung ordert. Die Fahrzeug-Brems-Elektronik ist dann in der Lage, einen eventuell schlingernden Hänger wieder auf Kurs zu bringen. Doch bieten längst nicht alle Autohersteller ein spezielles Anhänger-ESP an.

Manche Fahrzeugmodelle verfügen noch nicht einmal über den elektronischen Schleuderschutz. In beiden Fällen muss der Anhänger für Stabilisierung sorgen. Nach der ISO-Richtlinie 11555-1 genügt dafür schon ein passiver Kupplungsdämpfer. Sicherer fahren Sie jedoch mit aktiven Systemen. Dafür gibt es Varianten auf dem Markt, die über eine vorgespannte Feder oder elektromechanisch die Hängerbremse auslösen. Das streckt das Gespann und führt es in die Spur zurück.

14.04.2012
Autor: Markus Bauer
© CAVALLO
Ausgabe 09/2011