Hänger im Test: Wie pferdegerecht sind Anhänger?

Am besten dämpft die Blattfeder

CAVALLO-Auswertung: Hier schneiden WM Meyers ­Nevada Alu mit 0,42 g sowie der ebenfalls komplett aus Alu ­hergestellte HB 506 von Ifor Williams mit 0,44 g am besten ab.

Loading  

Der Ifor-Williams-Händler Peter Berger aus Fellbach bei Stuttgart führt den guten Wert auf die dämpferlose Blattfederung zurück.

Sie kompensiert offenbar auch die seitliche Ankippbewegung des Hängers recht gut. Der HB 506 erzielt mit 10,5 Grad/Sekunde den besten, weil niedrigsten Wert in dieser ­Kategorie. Pferde stehen also in diesem Hänger besonders komfortabel.

Der Nevada Alu ist hingegen mit hydraulischen AL-KO-Stoßdämpfern ausgestattet. In diesem Fall dämpfen sie die Stöße am effektivsten. Dafür wankt das Fahrzeug um 19,8 Grad/ ­Sekunde, hier werden Pferde von der kippenden Seitenwand traktiert. Ähnlich stark kippen auch Humbaurs Pegasus (17,7 Grad/Sekunde) und Thiels Compact (17,3 Grad/Sekunde) an. Beide Fahrzeuge sind mit anders ab­gestimmten AL-KO-Dämpfern ausgerüstet. Zudem weisen sie die höchsten g-Werte auf: 0,79 g der Pegasus und 0,77 g der Compact.

Im Durchschnitt ist der HB 506 mit zwei zweiten Plätzen bei Lautstärkemessung und Stoßdämpfung sowie einem ­ersten Platz bei der seitlichen Ankippbewegung der Testsieger in den drei Komfortkategorien. Auf Platz zwei folgt der Provan E von Fautras.

Der Franzose überzeugte zudem mit den besten Ergebnissen in den Bremstests. Aus Tempo 50 kam er nach zehn Metern zum Stehen, aus Tempo 80 nach 26,2 Metern.

Humbaurs Pegasus und Thiels Compact brauchten nur wenig länger zum Halten: der Pegasus 10,3 (Tempo 50) und 26,6 Meter (Tempo 80), der Compact 10,5 und 26,6 Meter.

Am überraschendsten ist das Abschneiden des Böckmann Top Master. Dessen Hydraulikbremse soll besonders pferde­gerecht sein und sanft einsetzen. Im Test sorgte sie aber nur sehr langsam für Verzögerung: Bei Tempo 50 benötigte der Top Master 12,6 Meter zum ­Anhalten, bei Tempo 80 sogar 36,5 Meter.

CAVALLO-Test: Wie komfortabel reisen Pferde im Anhänger?


29.06.2009
Autor: John Patrick Mikisch
© CAVALLO
Ausgabe 06/2009