Pferdehänger ziehen: So finden Reiter das richtige Zugfahrzeug

Der abenteuerlustige Offroad-Fahrer

Mit dem richtigen Auto kommen Reiter und Pferd sicher ans Ziel. Doch welches Zugfahrzeug passt zu Ihnen? CAVALLO stellt die drei wichtigsten Reiter- und damit Fahrer-Typen vor, damit Sie Ihr Traumauto finden.

Fotostrecke: Fotostrecke: Kombi als Zugfahrzeug für Reiter

15 Bilder
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Kombi - Audi A4 Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Kombi - Audi A 6 Avant Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Kombi - BMW 3er Touring Foto: Hersteller

Große Motoren mag der Offroad-Fahrer. Auf Massagesitze kann er allerdings gut verzichten. Den Rücken trainiert er bei der täglichen Arbeit selbst, wenn er neue Zaunpfähle einschlägt oder Wasser und Heu zum Offenstall fährt.

Entsprechend ist sein Hauptkriterium fürs Zugfahrzeug: Es soll etwas leisten können und muss etwas aushalten. Über kleine Beulen und Kratzer im Lack schaut der abenteuerlustige Offroad-Fahrer hinweg. Schrammen holt er sich bei der täglichen Stallarbeit schließlich selbst genug. Sein Auto muss genauso funktional sein wie er selbst. Schicki-Micki ist so fehl am Platze wie der schmutzanfällige Teppich im Kofferraum. Der sollte stattdessen so pflegeleicht sein wie die Autositze. Denn der Hund des Offroad-Fans fährt selbstverständlich mit – immer. Er ist ja auch beim Wanderritt und beim Westernturnier dabei. Vom Horse-and-Dog-Trail ganz zu schweigen. Für solche Veranstaltungen nimmt der Offroad-Fahrer sogar notfalls längere Strecken in Kauf.

In der Regel ist er aber nur auf den Feldwegen und Wiesen rund um seinen Stall unterwegs und auf kurzen Strecken zum Einkaufen in den nächsten Ort. Geht es doch einmal zum Tierarzt oder zum Turnier, soll vor allem das Pferd bequem fahren. Deshalb kann er auch gerne auf aufwändige, komfortbetonte Fahrwerke oder gar Luftfederung in seinem Reiterauto verzichten. Technische Spielereien braucht er nicht. Das maximale Zugeständnis an Technik und eigenen Komfort ist eine Klimaanlage und ein gutes Radio.

Mit derart spartanischen Ansprüchen gesegnet, findet der Offroad-Fahrer seinen vierräderigen Seelenverwandten in einem Pick-up mit Allradantrieb oder einem klassischen Geländewagen wie zum Beispiel dem Landrover Defender oder der Mercedes G-Klasse. Geländewagen haben ebenso wie die großen SUVs unschlagbare Zugeigenschaften. Doch auch Pick-ups sind nicht zu verachten. Sie ziehen, wenn es sein muss, zwischen 2500 und 3000 Kilogramm.

Pick-up und Geländewagen nehmen auf ihren robusten und leicht zu reinigenden Ladeflächen auch gerne allerhand sperrige Ladung auf. Kräftig beladen zu fahren, hat bei diesen Autos einen angenehmen Nebeneffekt: Je mehr Last auf den stabilen Achsen lastet, umso besser dämpft die Federung Unebenheiten der Straße. Hin und wieder schätzen selbst Puristen etwas Komfort.

Loading  

Fotostrecke: SUV als Zugfahrzeug für Reiter

31 Bilder
Zugfahrzeuge perfektes Auto - SUV - Audi Q5 Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - SUV - BMW X1 Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - SUV - BMW X3 Foto: Hersteller

Fotostrecke: Fotostrecke: Pick-up als Zugfahrzeug für Reiter

5 Bilder
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Pick-up - Mazda BT50 Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Pick-up - Mitsubishi L200 Foto: Hersteller
Zugfahrzeuge perfektes Auto - Pick-up - Nissan Navara Foto: Hersteller

Fotostrecke: Fotostrecke: Morsche Hängerböden prüfen

11 Bilder
Pferdeanhänger Hänger Foto: Lisa Rädlein
Pferdeanhänger Hänger Foto: Lisa Rädlein
Pferdeanhänger Hänger Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Sicherheit im Pferdehänger: Bruststangen im Hänger

16 Bilder
Foto: Arturo Rivas
Foto: Arturo Rivas
Foto: Arturo Rivas

12.04.2012
Autor: Markus Bauer
© CAVALLO
Ausgabe 09/2011