Reitschul-Test: Reiten im Raum Nürnberg

Reiten in Nürnberg: Hölzleshof Reitsport

Sissi wird von Reitschülern sowie Reitlehrerin als faul und triebig beschrieben. Doch die Stute entpuppt sich als angenehmes Lehrpferd.

Fotostrecke: Reitschul-Test: Reiten in Nürnberg

10 Bilder
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer

Auf den ersten Blick wirkt der Betrieb leicht überladen: Die Reithalle ist voller Reiter, die sich zwischen den Stunden abwechseln. Auf dem Hof stehen lauter landwirtschaftliche Maschinen mit spitzen Teilen direkt am Weg. Umso überraschter bin ich, dass trotz der Betriebsamkeit kein Chaos herrscht. Ich habe mich als Wiedereinsteigerin angemeldet, nachdem Betriebsinhaberin Erika Prachar am Telefon nach meinen Reitkenntnissen fragte.

Info: So testet CAVALLO Reitschulen

Eine Reitschülerin hat Sissi, ein 20-jähriges Schweres Warmblut, für mich gesattelt und empfiehlt eine Gerte. "Sissi ist sehr faul", sagt sie. Während die vorherige Abteilung noch im Schritt die letzten Runden dreht, dürfen wir sechs Teilnehmer der nächsten Gruppe schon in die Halle. Mit zwei zusätzlichen Privatreiterinnen befinden sich jetzt 16 Reiter in der 20 x 40 Meter großen Reithalle.

Reitlehrerin Christina Unger behält dennoch die Kontrolle. Sie schafft es sogar, bei jedem Reiter der neuen Gruppe nach der Länge der Steigbügel und dem Sattelgurt zu schauen. Sobald die neue Mannschaft allein ist, bilden wir eine Abteilung. Christina Unger fragt meine Vorkenntnisse ab, fordert flüssiges Tempo. Sissi schreitet ohne treibende Hilfen fleißig voran. Ich habe fast das Gefühl, dass ihr das Tempo der Tete fast schon zu langsam ist.

Keine Spur von der angekündigten Faulheit, auch die Reitlehrerin ist überrascht. Sissi läuft nicht stumpf der Abteilung hinterher, sondern reagiert fein auf meine Hilfen – auch im Trab. Sie lässt sich gut stellen und biegen, die Gerte scheint unnötig. Christina Unger hat jeden einzelnen Reiter im Blick, gibt Tipps und fragt Bahnfiguren sowie Hilfen ab. Sie ermahnt die Abteilung immer wieder, fleißiger zu reiten und die Ecken auszureiten. Auch beim Abwenden darf niemand schludern. Dabei fehlen jedoch Tipps, wie man solche Anweisungen konkret umsetzen kann.

Reiten in Nürnberg: Hölzleshof Reitsport

Der Unterricht ist strukturiert, aber wenig intensiv. Es fehlen Korrekturen zum Sitz der Reiter sowie zum Gang der Pferde. Vor dem Einzelgalopp warnt die Reitlehrerin: "Sissi galoppiert zwar gut an, fällt aber nach einer halben Runde aus, weil sie denkt, dass das ja für ein Schulpferd reichen sollte." Doch auch hier zeigt sich Sissi deutlich besser als ihr Ruf: Treibt der Reiter gleichmäßig, galoppiert die 1,70 Meter große Stute durch. Und ist dabei genauso bequem zu sitzen wie im Trab. Die 20-jährige Sissi ging bereits nach dem Aufwärmen locker durchs Genick und kaute entspannt auf der Trense. Das arbeitsfreudige Schulpferd bewerte ich mit zweieinhalb Hufeisen. Die Betriebsinhaberin bezeichnet Sissi als "Koppelunfall", in dem eine Mischung aus Rappe, Fuchs und Schimmel stecke. Das ergebe die ungewöhnliche graue Fellfarbe.

Reitlehrerin Christina Unger ist Trainerin C und arbeitet nebenberuflich auf dem Hof. Am Testtag übernimmt sie die Stunden eines anderen Reitlehrers und unterrichtet vier Gruppen hintereinander. In der nachfolgenden Gruppe wird frei geritten, neun neue Reiter kommen in die Halle. Wieder findet ein Wechsel statt, bei dem sich etliche Reiter in der Halle aufhalten. Unger behält wie gehabt den Überblick und ihre gute Laune. Ihr Unterricht war solide, aber nicht tiefergehend sowie ohne Überraschungen. Dafür gibt es ein Hufeisen.

Diskutieren Sie im CAVALLO-Forum über Reitschulen

Reiten in Nürnberg: Hölzleshof Reitsport

Ein liebevoll aufbereiteter Pferde-Lehrpfad mit bunten Infotafeln stimmt entlang der Zufahrt zum Hof auf das Thema Pferd und Reiten ein. Die 25 Schulpferde dürfen im Winter jeden Tag auf einem Paddock Frischluft tanken, im Sommer auf der Koppel. Sissi trägt im Unterricht Hufglocken und Gamaschen. Ihr Sattel passt gut, dazu kommt ein neues Sattelpad. Die Box der Stute ist etwa 3 x 4 Meter groß, für ihre Größe damit ausreichend. Hohe Gitter verhindern jedoch, dass sie pferdegerechten Kontakt zu Nachbarn hat. Abzug gibt es außerdem für die vielen Maschinen auf dem Hof, die ungesichert an Wegen stehen. Menschen und Tiere könnten sich daran verletzen. Der Betrieb bekommt eineinhalb Hufeisen.

45 Minuten Reiten in einer Sechser-Abteilung kosteten 17 Euro. Für ein gutes Schulpferd und durchschnittlichen Unterricht ist das angemessen. Zwei Hufeisen für Preis und Leistung. Hier kann man auch frei reiten und mit bis zu neun Reitern Unterricht nehmen. In dem Fall dauert eine Unterrichtsstunde 60 Minuten lang und kostet 20 Euro. Einzelunterricht ist nicht üblich.

Bewertung

Schulpferd: zweieinhalb von drei Hufeisen
Reitlehrer: eins von drei Hufeisen
Reitbetrieb: eineinhalb von drei Hufeisen
Preis-Leistung: zwei von drei Hufeisen

Kontakt

Hölzleshof Reitsport
Grünstraße 24
90522 Oberasbach
Tel. 0160-1838981
www.hoelzleshof.de


18.10.2014
Autor: Miriam Kreutzer
© CAVALLO