Satteltaschen im Test

Packtaschen befestigen

Auf geht’s zum Tagesritt oder einem längeren Ausflug ins Gelände: CAVALLO zeigt, was Sie unterwegs brauchen und hat sechs Satteltaschen getestet.

 

CAVALLO Packtaschen Satteltaschen Test
Foto: Lisa Rädlein Modell: „Multi Belt“
Marke: Barefoot
Preis: rund 17 Euro
Material: wasserabweisendes Nylon, Klettverschlüsse, auch in Blau-Schwarz erhältlich
Bezugsquelle: www.barefootsaddle.com

Ganz schön anhänglich

Befestigung: Die Tasche lässt sich mit einem Klippverschluss wie ein Gürtel um die Hüfte legen (A). Mit einem Schieber ist die Weite regulierbar. Die Riemen verdrehen sich beim Einstellen und Tragen teilweise. Einzelne der drei Taschen lassen sich leicht abfädeln, wenn nicht alle benötigt werden.

Sitz: Die Testreiter empfanden den Gürtel beim Reiten eher als störend. Die Taschen hingen teilweise zu tief oder rutschten nach unten, wenn sie schwer bepackt waren. Dann störte auch das Gewicht am Körper.

Stauraum und Verschluss: Die Aufteilung in zwei Taschen mit Fächern und eine Handytasche ist sinnvoll (B). Größere Gegenstände fallen beim schnelleren Reiten aber leicht heraus, da ein Reißverschluss fehlt. Lediglich die Handytasche und ein Zusatzfach sind mit Klettverschluss verschließbar.

Material & Verarbeitung: Die Tasche ist ordentlich genäht und besteht aus robustem Material.

Fazit: Obwohl auch für Wanderritte empfohlen, würden unsere Tester sie auf langen Strecken nicht umschnallen.

Loading  

 

CAVALLO Packtaschen Satteltaschen Test
Foto: Lisa Rädlein Modell: „Packtasche Doppelt“ Marke: Waldhausen Preis: rund 20 Euro Material: wasserabweisendes Nylon, Klettverschlüsse, Plastikösen und -haken Bezugsquelle: www.waldhausen.com

Klein, aber fein

Befestigung: Das kleine Täschchen ist schnell befestigt: Über den Pferdehals legen und mit den Clips an den Metallösen vorne am Sattel einhaken (A). Zwei zusätzliche Strippen werden durch den Sattelgurt gezogen.

Sitz: Wackelte kaum und störte auch in höheren Gangarten nicht. Die Tasche ließ den Widerrist bei leichter Beladung frei und scheuerte nicht (B). War sie voll beladen, rieb sie bei einem Testpferd am Widerrist. Achtung: Lange Zügelenden können sich unter der Vorderpacktasche verhaken.

Stauraum und Verschluss: Zwei kleine Taschen, optimal für wenig Gepäck beim Stunden- oder Tagesritt: Geldbeutel, Butterbrot oder Erste-Hilfe-Set finden gut Platz. Das extra Handyfach ist wenig sinnvoll: Handys gehören an den Reiter! Die Taschen sind mit breiten Klettverschlüssen zu schließen.

Material & Verarbeitung: Einfache, aber ordentliche Verarbeitung. Die überlappende Klappe und Stoffteile zum Einklappen an den Seiten schirmen bei Regen gut ab.

Fazit: Eine unkomplizierte Lösung für kürzere Ritte und Dinge, die schnell vom Pferd aus griffbereit sein müssen.

Fotostrecke: Gebisslose Zäume im Test

15 Bilder
CAVALLO Gebisslose Zäume im Test Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Gebisslose Zäume im Test Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Gebisslose Zäume im Test Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Sport-BH´s für Reiterinnen im Test

4 Bilder
CAVALLO BH für Reiterinnen Test Reit-BH Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO BH für Reiterinnen Test Reit-BH Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO BH für Reiterinnen Test Reit-BH Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Hufschlagräumer im Test

12 Bilder
CAVALLO Hufschlagräumer Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Hufschlagräumer Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Hufschlagräumer Foto: Lisa Rädlein

09.12.2016
Autor: Natalie Steinmann
© CAVALLO
Ausgabe /2016