Richtlinien live - Anlehnung und Aufrichtung in Dressur und Springen (BAY/Schwaiganger)

Datum: 04.11.2013 (18:00) bis 04.11.2013
Ort: Schwaiganger
Land: Deutschland
Kategorie: -

Es klingt so einfach – und ist doch so schwer zu erreichen: die korrekte Anlehnung in Selbsthaltung. Ziel ist es, dass das Pferd das Gebiss richtig annimmt und sich am berühmten "Zwirnsfaden" reiten lässt. Dazu gehören allerdings die Rückenlockerung und die Losgelassenheit des Pferdes. Die feine, aber stetige Anlehnung, wie sie die Richtlinien beschreiben, muss in jeder Trainingseinheit neu erarbeitet werden. Wie schnell das gelingt, hängt vom Ausbildungsstand von Pferd und Reiter, aber auch der richtigen Anleitung ab. Woran man erkennt, ob ein Pferd reell "am Zügel" geht und sich selbst trägt und wie man dies erreicht, erläutert Reitmeisterin Ingrid Klimke in einer neuen PM-Ausbildungsreihe Richtlinien live am Beispiel verschiedener Pferde und Reiter auf unterschiedlichem Ausbildungsstand. Dabei steht nicht nur die dressurmäßige Arbeit im Fokus, sondern auch die feine Anlehnung zwischen Reiterhand und Pferdemaul beim trainieren über Cavaletti und Sprünge.

Der Vorzugspreis gilt ausschließlich für Mitglieder des BRFV