Misten leicht gemacht: Rüttelkarre im Praxis-Test

Schneller gemistet dank Rüttelkarre?

Zitterpartie für den Mist: Der hippo gold master will den zeitaufwendigen und anstrengenden Boxenputz deutlich erleichtern. CAVALLO zog mit der ungewöhnlichen Rüttelkarre zum Praxistest in den Stall.
Foto: Lisa Rädlein Hippogold Master

Leise rieselt die Streu: Vorne fallen Pferdeäpfel in die Schubkarre, hinten kommt saubere Einstreu heraus.

Smilla schnauft. Versuchsweise kaut die freundliche Schimmelstute an der Plastikwanne des leise vibrierenden „hippo gold master“. Der wirkt auf den ersten Blick wie eine Mischung aus Mistkarre und zu groß geratener Küchenreibe. Diese ungewöhnliche Rüttelkarre soll vollautomatisch Pferdeäpfel und Dreck von sauberer Einstreu trennen, verspricht der ungarische Hersteller „hippo gold“.

Mit der gleichnamigen Einstreu lasse sich auf diese Weise 30 bis 50 Prozent Material einsparen. Bei hippo gold handelt es sich um gehäckseltes, entstaubtes und entkeimtes Stroh, das durch seine Aufbereitung besonders saugfähig sein soll. CAVALLO bat zum Praxistest in den Stall von Marc Jäger in Fellbach bei Stuttgart.

Kontakt:
Hippo Gold
Erman 90
Török u. 6
6400 Kiskunhalas/Ungarn
Tel. (0036) 77429497
E-Mail: office@hippogold.com
Internet: www.hippogold.eu

19.10.2011
Autor: John Patrick Mikisch
© CAVALLO
Ausgabe 05/2010