Test: Reitschulen in Niederbayern

Reiten in Niederbayern

In Niederbayern regnete es Vorurteile, die nicht stimmten. Ein Angsthase wurde zum Traumpferd, einen schweren Fall löste Miriam Kreutzer leicht. Und ein Kinderpony konnte nicht einmal sie reiten.

Fotostrecke: Test: Reitschulen in Niederbayern

18 Bilder
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO

 

Pferde reiten Reitsport CAVALLO
Foto: CAVALLO

Info: So testet CAVALLO Reitschulen
Diskutieren Sie im CAVALLO-Forum über Reitschulen

Der Schulpferdestall des Reitstalls Hackendorf erinnert mich an einen urigen Weinkeller: Das typisch bayerische Steingewölbe ist gerade hoch genug, lässt ausreichend Luft und Licht hinein und mutet heimelig an. Alle Bewohner wirken gepflegt, gesund und sind zutraulich. Auf dem Gelände des Reitverein Landshut schlendere ich neugierig über das ehemalige bayerische Landgestüt, dessen Bewohner nach Schwaiganger zogen. Trotz Dauerregen beeindruckt die Kulisse: Denkmalgeschützte Gebäude liegen in einem großen Park. Im Reitstall Moosburg habe ich die Wahl zwischen einem braven Fjordi und einem etwas hysterischen Reitpony. Pferdewirtin Nina Hartmann, die auf dem Oedhof als Reitlehrerin arbeitet, lacht, als ich nach dem Erklimmen eines 15jährigen Isländers namens Blettur "Der ist aber breit“, jammere.

08.09.2008
Autor: Miriam Kreutzer
© CAVALLO
Ausgabe 11/2007