Ausdauer für Pferde: So bekommt Ihr Pferd Kondition

Ausdauer fürs Pferd

Knackige Muckis, reichlich Ausdauer und beweglich wie ein Flummi: CAVALLO zeigt, wie Sie Ihr Pferd mit Konditions-Training fit machen und dabei viel Spaß haben!

 

Kondition Ausdauer Fitness Dressur Gelände
Foto: Lisa Rädlein Planschen im Wasser: Lange, ruhige Ausritte fördern die Ausdauer des Pferds viel besser als schnelles Galoppieren.

Herz und Kreislauf des Pferds können Reiter blitzschnell in Bestform bringen. Doch nach Belastung dürfen Sie keinesfalls anhalten – sonst macht womöglich die Pumpe schlapp. „Das Herz-Kreislauf-System passt sich Belastung deutlich schneller an als Muskeln, Sehnen, Bänder oder Knochen“, erklärt Ralf Döringshoff. Bereits nach 14 Tagen Training sind Herz und Kreislauf einer neuen Leistung gewachsen. Doch das würde Muskeln, Knochen und Sehnen überlasten: Muskeln passen sich erst nach zwei bis vier Wochen an, Knochen und Sehnen brauchen drei bis vier Monate. Das Herz kann also viel mehr leisten als der Rest verträgt.

In der Ruhe liegt die Ausdauer

Besonders Wander- und Freizeitpferde brauchen Ausdauer. Die bauen Sie aber auf keinen Fall durch temporeiche Galoppaden auf. Beim Ausdauertraining liegt vielmehr in der Ruhe die Kraft: Reiten Sie über mehrere Wochen mit einer Belastung von 30 bis 60 Prozent der Maximalbelastung. Einem durchschnittlichen Freizeitpferd reicht dazu ein einstündiger Ausritt, bei dem das Pferd überwiegend Schritt geht. Diese Dauermethode schont den Bewegungsapparat und trainiert vor allem das Herz-Kreislauf-System. „Eine Grundausdauer kann jedes Pferd trainieren, auch wenn es als Sprinter geboren ist“, sagt Dr. Annette Wyrwoll, Tierärztin aus dem bayerischen Duggendorf, die Halbblüter für die Vielseitigkeit züchtet.

Tipp:
Nach einer starken Belastung sollten Sie auf jeden Fall im Schritt weiter reiten und nicht stehen bleiben. Der Grund: Die Bewegung macht 20 Prozent der Herzpumpe aus. Wenn das Pferd nach großer Belastung plötzlich stehen bleiben muss, fehlt die Körperpumpe. Das Herz muss dies durch Mehrleistung kompensieren. Das ist zwar auch eine Trainingsmethode, aber sie kann bei Herzschwäche lebensbedrohlich sein.

Loading  

Fotostrecke: Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

12 Bilder
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald

Fotostrecke: Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

12 Bilder
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald

Fotostrecke: Fotostrecke: Lektionen für die Hinterhand

12 Bilder
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein

25.08.2012
Autor: Cathrin Flößer
© CAVALLO
Ausgabe 12/2011