Bewegungsanalyse: Wie Reiter gehen so sitzen sie im Sattel

Spezielle Übungen für Reiter

Wie der Reiter läuft, so sitzt er im Sattel. Vier unterschiedliche Geh-Typen spiegeln typische Reitprobleme, die sich mit ein paar alltagstauglichen Übungen von Bewegungsexpertin Anke Jung lösen lassen. Finden Sie heraus: Welcher Typ sind Sie?

Fotostrecke: Fotostrecke: Übungen für den lockeren Sitz im Sattel

10 Bilder
Bewegungsanalyse Foto: Lisa Rädlein
Bewegungsanalyse Foto: Lisa Rädlein
Bewegungsanalyse Foto: Lisa Rädlein

 

Bewegungsanalyse
Foto: Lisa Rädlein Anke Jung trainiert Reiter und Pferd.

Physiotherapeutin und Pferdeosteopathin Anke Jung aus Heidelberg entwickelte mit der adViva Bewegungsanalyse eine neues Konzept, um den Gang und Sitz des Reiters zu verbessern. Dafür filmt sie die Teilnehmer beim Laufen und Reiten.

Außerdem absolvieren die Teilnehmer verschiedene Tests, die Probleme beim Laufen und Reiten verdeutlichen. Die Expertin zeigt dem Reiter am Bildschirm, welche Schwächen er hat. „Wer seine Fehler sieht, kann leichter dagegen ansteuern“, sagt sie.

 

Bewegungsanalyse
Foto: Lisa Rädlein Auf dem Video sehen die Reiter die Winkel ihrer Gelenke.

Danach gibt es spezielle Übungen für die individuellen Probleme und einen Vorher-Nachher-Vergleich. Ein Sattelcheck und bei Bedarf spezielle Schuheinlagen für Reiter (die Krankenkassen übernehmen hierfür die Kosten) runden das Programm ab. Die Bewegungsanalyse kostet etwa 250 Euro. Mehr Infos: www.adviva-info.de


14.07.2013
Autor: Alena Brandt
© CAVALLO
Ausgabe Mai 2013/2013