Bodenfreestyle

Freestyle für Fußgänger

Reitturnier war gestern. Heute messen sich die wahren Künstler am Boden. Bei der Bielefelder Senniana ist erlaubt, was Spaß macht – was dort gezeigt wird, konnte CAVALLO bereits im Vorfeld exklusiv besichtigen.
Foto: Lisa Rädlein Bodenfreestyle

Spanischer Schritt ohne alles – Schimmel Corsario zeigt für Waltraud Bürger (im Kostüm), was er kann.

Loading  

"Leg dich hin.“ Waltraud Bürger wirkt fast unbe­teiligt, als sie ihrem achtjährigen PRE-Wallach Corsario das Kommando gibt – nicht ­besonders nachdrücklich, zwei Meter neben dem Pferd. Der Schimmel denkt nach und lässt sich dann im Sand nieder. Er genießt die Streicheleinheiten, die ihm dieser Vertrauensbeweis einbringt. Pferd und Besit­zerin zeigen heute für ­CAVALLO, wie sie sich auf ­einen besonderen Anlass vorbereiten. Denn im August stand die ­Senniana an, ein Turnier nur für die Arbeit vom und am Boden. Waltraud ­Bürger nimmt ebenso teil wie die anderen Damen, die an diesem Mai-Vormittag mit sechs verschiedenen Pferden und im Kostüm die Facetten der Boden­arbeit demonstrieren.

„Unsere Pferde lieben Boden­arbeit“, sagt Eva Brindöpke aus Bielefeld, die das Turnier auf ­ihrer eigenen kleinen Anlage im vergangenen Jahr ins Leben rief. „Wenn wir mit dem Sattel kommen, dreht sich schon mal einer weg, aber wenn es zur Boden­arbeit geht, sind sie voll dabei.“

So wie Corsario, der den Auftritt vor der CAVALLO-Kamera sichtlich genießt. Er trabt und galoppiert um seine Besitzerin herum, wechselt die Hand, vollführt ausgelassene Bocksprünge und zeigt schon im nächsten Moment Spanischen Schritt.

05.01.2016
Autor: Melanie Tschöpe
© CAVALLO
Ausgabe 07/2007