CAVALLO Pferdekenner: Freiheitsdressur mit Anja Rudolf

Vertrauen schaffen

So trainiert Pferdekennerin Anja Rudolf, die Siegerin des CAVALLO-Cup 2014. Sie hat ihre Stute Ebony vielseitig ausgebildet – in Dressur, Springen, Bodenarbeit und Freiheitsdressur.

Fotostrecke: Im Porträt: CAVALLO-Cup Siegerin Anja Rudolf

12 Bilder
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein

 

Anja Rudolf CAVALLO-Cup
Foto: Lisa Rädlein Frauen können nicht rückwärts einparken? Von wegen! Auf Zeichen platziert sich Ebony am Podest, damit Anja Rudolf aufsteigen kann.

Die Anzeige war bereits geschaltet, als die junge Reiterin mit ihrem Pferd an einem Horsemanship-Bodenarbeitskurs teilnahm. Einer Sparte, mit der sich Rudolf bislang noch gar nicht auseinandergesetzt hatte. Dann die Überraschung: Am Boden legte sich bei Ebony ein Schalter um. „Sie war das beste Pferd im Kurs“, erzählt Anja Rudolf. „War willig, lernte fix, akzeptierte mich endlich als Führungspersönlichkeit.“

Die Reiterin dachte um: „Turniere wurden nebensächlich. Ich hatte endlich etwas, was Ebony Spaß machte.“ Vom Verkauf war keine Rede mehr. „Am Boden hatten wir eine wunderbare Kommunikationsebene gefunden, auf der Ebony weder Stress hat noch Panik bekommt.“ Auch das Lob schmeckt besonders: Anja Rudolf produziert eigene Leckerli (www.leckerli-fabrik.de).

Natürlich sollte es noch etwas dauern, bis sich Ebony zum Kumpelpferd entwickelte. Mit einem Mix aus Horsemanship, Zirkuslektionen und Freiheitsdressur gewann Anja Rudolf Schritt für Schritt das Herz der Stute. Und soviel Vertrauen, dass sie Ebony mittlerweile auch gelassen reiten kann – am liebsten nur mit Halsring, wozu die Schnur eines Bodenarbeits-Sticks dient.

Ab und zu starten die beiden in einer A-Dressur oder bei einem E-Springen. Wobei Anja Rudolf meist mehr Lampenfieber hat als ihr Pferd. „Es macht jedoch Spaß zu zeigen, wie weit ich mit Ebony gekommen bin.“ Spezielle Vorbilder hat sie nicht. „Ich lese viele Fachbücher, gucke Trainingsvideos.“ Von Dressur ikone Uta Gräf etwa hat sie sich abgeschaut, wie man gerade temperamentvolle Pferde aus einer Lektion heraus schnell wieder entspannt.


18.12.2014
Autor: Regina Kühr
© CAVALLO