CAVALLO Pferdekenner: Freiheitsdressur mit Anja Rudolf

Lieblingslektion

So trainiert Pferdekennerin Anja Rudolf, die Siegerin des CAVALLO-Cup 2014. Sie hat ihre Stute Ebony vielseitig ausgebildet – in Dressur, Springen, Bodenarbeit und Freiheitsdressur.

Fotostrecke: Im Porträt: CAVALLO-Cup Siegerin Anja Rudolf

12 Bilder
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein
Anja Rudolf CAVALLO-Cup Foto: Lisa Rädlein

 

Anja Rudolf CAVALLO-Cup
Foto: Lisa Rädlein

In Schwung kommt jedes Pferd leicht, nur wie wieder herunter? Mit erhöhter Körperspannung motiviert Anja Rudolf Ebony in der Freiarbeit zum Trab, schaltet sie also kurz an.

 

Anja Rudolf CAVALLO-Cup
Foto: Lisa Rädlein

Bevor sich die temperamentvolle Stute in die Lektion hineinsteigert, kommt bereits das Signal zur Pause: Ausatmen, Schritt laufen. Ebony schnaubt ab und entspannt sich.

 

Anja Rudolf CAVALLO-Cup
Foto: Lisa Rädlein

Im versammelten Galopp auf kleinem Kreis ereifert sich Ebony besonders: Die Lektion fordert Kraft und Konzentration. Die Gerte vor der Schulter bereites das Abschalten vor.

 

Anja Rudolf CAVALLO-Cup
Foto: Lisa Rädlein

Wiederholen Sie die Übung. Das Pferd lernt fix, sich aus jeder Lektion zu entspannen. Dressurstar Uta Gräf etwa entlässt ihr Pferd aus der Piaffe in den Schritt am langen Zügel.


18.12.2014
Autor: Regina Kühr
© CAVALLO