Dressurlektionen: Vorhandwendung verbessert Rittigkeit

Rückwärts für Vorwärts

Die Vorhandwendung ist nur was für Anfänger? Von wegen! Klassikausbilder Thomas Ritter deckt damit Probleme bei Reiter und Pferd auf – und löst sie wieder. Hier gibt es seine Experten-Tipps!

 

CAVALLO Vorhandwendung
Foto: Lisa Rädlein

Problem: Das Pferd drängelt in der Wendung nach vorn.

Ursache: Das äußere Hinterbein entzieht sich der Last, und das Pferd biegt sich nicht genügend.

Lösung: Statt die Schenkel- und Zügelhilfen weiter zu verstärken und das Pferd etwa mit harter Hand einzuengen, sollten Sie das Wendemanöver kurz abbrechen und anhalten. Richten Sie Ihr Pferd in Ruhe ein bis zwei Tritte rückwärts. Im Rückwärtsgang muss das Pferd vermehrt Last mit der Hinterhand aufnehmen. Das hilft ihm zu verstehen, wie es sein Gewicht in der Vorhandwendung verlagern muss. Wiederholen Sie diese nun. Falls Ihr Pferd erneut nach vorne laufen möchte, wiederholen Sie Anhalten und Rückwärtsrichten.

Loading  

Fotostrecke: Porträt: Zu Besuch bei Michel Henriquet

10 Bilder
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein

Fotostrecke: CAVALLO Leserfotos: Wir reiten Klassik

7 Bilder
CAVALLO Klassische Dressur Leserfotos Foto: Claudia Brühlmann_privat
CAVALLO Klassik Klassisch Dressur Leserfotos Foto: Unblind Photography_privat
CAVALLO Klassik Klassisch Dressur Leserfotos Foto: Unblind Photography_privat

18.10.2016
Autor: Marlene Weiblen
© CAVALLO
Ausgabe /2016