Dressurlektionen: Vorhandwendung verbessert Rittigkeit

Das Pferd weicht rückwärts

Die Vorhandwendung ist nur was für Anfänger? Von wegen! Klassikausbilder Thomas Ritter deckt damit Probleme bei Reiter und Pferd auf – und löst sie wieder. Hier gibt es seine Experten-Tipps!

 

CAVALLO Vorhandwendung
Foto: Lisa Rädlein

Problem: Das Pferd weicht rückwärts aus oder kreuzt hinten nicht richtig, so dass das innere Hinterbein neben oder hinter dem äußeren aufsetzt.

Ursache: In beiden Fällen entzieht sich das äußere Hinterbein der Lastaufnahme, da das Pferd entweder schummelt oder die Hinterhand noch nicht stark genug ist.

Lösung: Schummelt ein erfahrenes Pferd mit der Hinterhand, halten Sie an und starten das Wendemanöver erneut. Tritt es in der Wendung rückwärts, reiten Sie vor zum Ausgangspunkt und probieren es nochmal. Ist Ihr Pferd noch nicht geschmeidig genug, um mit der Hinterhand unterzutreten, können Sie es vorab auf dem Zirkel übertreten lassen (D). Fehlt ihm die Kraft, sollten Sie das Übertreten zunächst an der Hand üben (E). So lernt das Pferd, Last mit dem äußeren Bein aufzunehmen und in Balance zu bleiben.

Loading  

Fotostrecke: Porträt: Zu Besuch bei Michel Henriquet

10 Bilder
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein

Fotostrecke: CAVALLO Leserfotos: Wir reiten Klassik

7 Bilder
CAVALLO Klassische Dressur Leserfotos Foto: Claudia Brühlmann_privat
CAVALLO Klassik Klassisch Dressur Leserfotos Foto: Unblind Photography_privat
CAVALLO Klassik Klassisch Dressur Leserfotos Foto: Unblind Photography_privat

18.10.2016
Autor: Marlene Weiblen
© CAVALLO
Ausgabe /2016