So steuern Sie die Stimmung Ihres Pferds

Wie reagieren Pferd und Reiter auf neue Lektionen?

Färben Gefühle des Reiters aufs Pferd ab? Ein CAVALLO Experiment zeigt, wie sich beide beeinflussen, was sie stresst oder entspannt.

 

CAVALLO Gefühle Pferd Reiter Dressur Pferdeausbildung
Foto: Lisa Rädlein Die Reitpony-Stute ist mit der Trainerin im Sattel geistig stärker gefordert als bei ihrer unerfahrenen Besitzerin. Deren Versuche, sie an den Zügel zu reiten, verunsichern die Stute. Unter der Reitlehrerin entspannt sie.

Pferde lernen neue Lektionen am besten, wenn der Reiter sie möglichst stressfrei vermittelt. Eine echte Herausforderung!

Beim Pferd: Der Friese geht unter seiner Reiterin sicher einfache Wechsel. Mit den Fliegenden betritt das Pferd Neuland. Das ist aufregend und verunsichert es. „Emotional ist das Pferd sehr schnell reguliert, also erregt und beansprucht“, sagt Kira Kultus.

Beim Reiter: Die erfahrene Reiterin ist ebenfalls unsicher. Sie wird passiv: In deaktivierter Stimmung macht man lieber nichts. Die Tipps der Reitlehrerin dringen nicht zu ihr durch, sie schaltet mental ab. Eine Beziehung wie zwischen Ponyreiterin und Trainerin entwickelt sich nicht: Es gibt kaum parallele Reaktionsmuster.

Praxis-Tipp: Wagen Sie sich erst an neue Lektionen, wenn die Basis beim Pferd sicher sitzt und Sie selbst die Hilfen beherrschen.

Starten Sie neue Aufgaben nicht zum Ende der Reitstunde, wenn das Pferd und Sie womöglich schon müde sind. Lernen kostet Kraft; fehlt diese, kann die Stimmung umschlagen. Planen Sie vor und nach neuen Lektionen Pausen ein.

Wie reagiert das Pferd, wenn der Reiter eher unsicher oder erfahren ist?

Das Experiment bestätigt: Ist der Reiter unsicher, überträgt er dies aufs Pferd. Es zeigen sich außerdem verblüffende Reaktionen bei Pferd, Reiter und Trainer.

Beim Pferd: Das Pony kennt Trabzirkel. Selbst die eher unsicheren Versuche der Reiterin, es in Anlehnung zu reiten, belasten es emotional nicht. „Seine kognitive Aktivität lässt nach“, sagt Kultus. „Dies könnte so zu interpretieren sein, dass ihm nichts Neues oder Anspruchvolles abverlangt wird.“ Beim Versuch, das Pony in Außenstellung zu traben, steigt die Unsicherheit beim Pferd parallel zu der der Reiterin. Die Messung spiegelt, was man beim Zuschauen sieht: Das Pony wehrt sich, nimmt den Kopf hoch, drückt den Rücken weg.

Klare Signale entspannen: Unter der Reitlehrerin relaxt das Tier muskulär. „Es zeigt gleich viele schnelle und langsame Regulationsperioden, was auf einen gesunden Wechsel zwischen An- und Entspannung hinweist“, erklärt Kultus. Mit der Trainerin im Sattel ist es geistig gefordert, scheint sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Emotional ist das Pferd zunächst stärker erregt: Es ist unsicher, mit einer Tendenz zu Ärger. Ob dies daran liegt, dass die Reiterin in diesemMoment ähnliche Gefühle empfindet oder das Tier nur nicht gewohnt ist, dass etwas von ihm verlangt wird, lässt sich nicht sagen. Während des Ritts entspannt es sich jedoch emotional recht schnell.

Wie sensibel Pferde auf vermeintlich unbedeutende Dinge reagieren, zeigt ein erstaunliches Messergebnis: „Der Reiterwechsel beansprucht das Pony muskulär am stärksten während der gesamten Reitstunde“, stellt Kira Kultus fest. Die Wissenschaftlerin deutet dies als Erwartungsspannung. Verblüffend reagieren auch die Reiter: „Während die Besitzerin der Trainerin beim Reiten zuschaut, zeigen sich sehr deutlich Phasen paralleler emotionaler Erregung und Entspannung zwischen Reitlehrerin und Reiterin, die man eventuell als Mitfühlen bezeichnen kann“, sagt Kultus. Weil es sich um die erste Messung dieser Art handele, müsse man das Ergebnis jedoch „mit gewissen Vorbehalten“ betrachten.

Praxis-Tipp: Je besser Sie reiten, desto besser ist die Stimmung. Je verständlicher Sie Hilfen geben, je gelassener Sie im Sattel sitzen, desto wohler fühlt sich Ihr Pferd. Viele Tipps dafür bekommen Sie jeden Monat in CAVALLO. Wer noch unsicher ist, sollte sein Pferd zwischendurch von einem guten und gut gelaunten Reiter trainieren lassen. Schauen Sie dabei zu: Das kann Ihre Stimmung heben.

Fotostrecke: Fotostrecke: Freiheitsdressur mit Kenzie Dysli

8 Bilder
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt

Fotostrecke: Pferde-Ausbildung: Schneller lernen durch gute Stimmung

8 Bilder
CAVALLO Stimmung Horsemanship Florian Oberparleiter Foto: Udo Schönewald
CAVALLO Stimmung Horsemanship Florian Oberparleiter Foto: Udo Schönewald
CAVALLO Stimmung Horsemanship Florian Oberparleiter Foto: Udo Schönewald

01.05.2016
Autor: Cavallo
© CAVALLO
Ausgabe 06/2012