12 Tipps fürs Training im Gelände

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Tipps für Geländetraining

Zurück Weiter 12 Tipps fürs Training im Gelände
Foto: Rädlein
„Im Wald liegen Äste und Baumstämme nicht in einem geplanten Muster“, sagt Ausbilderin Christine Hlauscheck (www.bewegungs-freiheit.de). „Hier müssen die Pferde mitdenken und sich selbstständig einen Weg suchen.“

Achten Sie beim Reiten abseits des Wegs darauf, dass der Untergrund stets übersichtlich, trocken und trittfest ist. Dichtes Unterholz meiden Sie besser, ebenso wie sehr dicke Baumstämme. Äste sollten zudem so liegen, dass sie nicht davon rollen, falls das Pferd daran stößt.

Leichtes Stolpern ist anfangs völlig normal: So lernt das Pferd, seine Beine gezielter zu setzen. Legen Sie gegebenenfalls Gamaschen zum Schutz an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

18.08.2017
Autor: Judith Eckert
© CAVALLO
Ausgabe 08/2017