Lust auf Reiten: So motivieren Reiter ihre Pferde

Einfach Lust auf Reiten

Pferde bewegen sich gerne. Doch unter dem Sattel herrscht oft Frust. Das Top-Thema verrät, wie Sie bei jedem Pferd spielend leicht die neue Lust auf Reiten wecken.

Fotostrecke: Lust auf Reiten: So motivieren Reiter ihre Pferde

18 Bilder
CAVALLO Pferde motivieren Dressur Uta Gräf Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Pferde motivieren Dressur Uta Gräf Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Pferde motivieren Dressur Uta Gräf Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Pferde motivieren Dressur Uta Gräf
Foto: Lisa Rädlein Über kurz und lang: Dressur-Profi Uta Gräf zeigt mit ihrem siebenjährigen Nachwuchs-Star Damon Jerome, dass ein motiviertes Dressurpferd jederzeit Haltung und Rahmen ändert.

Die Piaffe eifrig und ausdrucksvoll, der Schritt im nächsten Moment ganz entspannt. Beim Holsteinerhengst Le Noir funktionieren Gas und Bremse perfekt. Seine Reiterin Uta Gräf kann die Energie des Rappen mit feinsten Signalen steuern, und der Hengst hat offensichtlich auch noch Spaß dabei.

Damit gelingt der Grand-Prix-Ausbilderin aus Kirchheimbolanden in der Pfalz etwas, von dem viele Reiter nur träumen können. Ihre Pferde haben keine Lust auf Arbeit, bei ihnen klemmen Gaspedal oder Bremse immer wieder. Die Folge: Landauf und landab mühen sich die Reiter, bei faulen Pferden den Motor anzuwerfen oder bei heißen Öfen die Drehzahl zu reduzieren.

Doch wer beim Moped zu viel Gas gibt, fliegt aus der ersten engeren Kurve. Und wer dauernd mit angezogener Handbremse unterwegs ist, bekommt schon bei einer kleinen Steigung Probleme. Ähnlich ist es auch beim Pferd. Solange es nicht ebenso leicht bremst wie beschleunigt, bleibt Harmonie ein Wunschtraum.

Der Schlüssel für eine perfekte Feinabstimmung liegt in der Motivation. Nur wenn das Pferd es selbst will, wird es nach einer leichten Hilfe seine ganze Energie für den Reiter einsetzen und sich auf ein ebenso sanftes Signal sofort wieder beruhigen.

Loading  

Kontakt

Pferdewirtschaftsmeisterin Uta Gräf (42) stand auf der Longlist für Olympia in London 2012 und trainiert die Dressurreiter mit Handicap in Rheinland-Pfalz. Im Herbst erscheinen sowohl ein Buch (FN-Verlag) als auch eine DVD-Serie (Pferdia) zu ihrer Ausbildungsmethode.

Uta Gräf
Gut Rothenkircher Hof
67292 Kirchheimbolanden
Tel. 0171-2865705
www.gutrothenkircherhof.de

Vier Schritte zur Harmonie:

1. Reiter und Pferd müssen passen. Krasse Wesensunterschiede sorgen für DiŸfferenzen beim Reiten.

2. Ziele müssen erreichbar sein. Wer zu schnell vorangeht, erzeugt Frust. Machen Sie kleine Schritte.

3. Berücksichtigen Sie Neigungen und Talente. Damit steigen die Chancen auf Erfolge rapide an.

4. Akzeptieren Sie Grenzen. Nicht jedes Pferd lernt alles. Beißen Sie sich nicht an Problemen fest.


09.09.2013
Autor: Melanie Tschöpe
© CAVALLO
Ausgabe 10/2012