Pferde-Anatomie: Biegen beginnt im Genick - Tipps für Reiter

CAVALLO Pferde-Experten geben Trainings-Tipps

Das Geheimnis guten Biegens steckt hinter den Pferdeohren und ist jetzt gelüftet. Was bedeutet das fürs Reiten? Hier sind die Antworten – samt Übungen, mit denen sich Ihr Pferd wie von Zauberhand biegt.

Drei Experten, drei Wege, ein Ergebnis: Diese Fachleute zeigen die besten Übungen, um Pferde effektiv zu biegen.

Loading  

Cornelia Greifenberg- Gruns

betreibt einen Ausbildungsstall in Oberbayern, nördlich von München. Weil gutes Reiten nur mit gesunden Pferden gelingen kann, lernte sie auch Osteopathie und Huforthopädie. www.cgg-reitkunst.de

Michael Geitner

aus Rechtmehring in Bayern entdeckte vor etwa zehn Jahren, dass blaue und gelbe Bodenhindernisse Pferde unglaublich effektiv fit machen. Die Dual-Aktivierung wird heute von vielen Trainern genutzt. www.be-strict.de

Eberhard Weiß

aus Erlangen/Bayern ist ein Pferdemann alter Schule. Er beobachtet Pferde genau und erkannte so als erster, wie wichtig ein gesunder Trapezmuskel für einen lockeren Pferderücken ist. Tel. 09131-57474, Fax 09131-502861

09.07.2014
Autor: Melanie Tschöpe
© CAVALLO
Ausgabe 05/2013