Pferdekenner: Tierärztin und Pferdewirt - Konstanze und Knut Krüger

Warum folgen Pferde im Round-Pen?

Knut Krüger und Konstanze Krüger haben sich dem Leben mit Pferden verschrieben. Sie als Tierärztin und Professorin für Pferdehaltung. Er als Ausbilder für Pferde und Reiter. CAVALLO stellt das pferdebegeisterte Paar vor.

Fotostrecke: Fotostrecke: Pferde ausbilden mit Konstanze und Knut Krüger

11 Bilder
CAVALLO Pferdekenner Knut Krüger Training Verhalten Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Pferdekenner Knut Krüger Training Verhalten Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Pferdekenner Knut Krüger Training Verhalten Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Pferdekenner Knut Krüger Training Verhalten
Foto: Lisa Rädlein Ein Traum im wahrsten Wortsinn: Während des Trainings mit seiner Stute namens Traum gibt Knut Krüger regelmäßig die Zügel nach und lässt sie sich dehnen.

Kurzerhand bewarb sie sich für ein Biologie-Stipendium an der Universität Regensburg – und wurde angenommen. Um sich dem Innersten der Pferdepsyche zu nähern, besuchte sie zunächst einige renommierte Wissenschaftler in der ganzen Welt. Zurück in Deutschland plante sie mit ein paar Studenten erste Studien, darunter das Roundpen-Experiment. „Diese Technik wenden viele Pferdeflüsterer an“, sagt Konstanze Krüger. „Sie treiben das Pferd im Roundpen, bis es ihnen folgt. Warum das Pferd das macht, wurde bis dato nicht wissenschaftlich untersucht.“ Das Ergebnis ihrer Untersuchung: Das Folgen ist lediglich ein Lernprozess und an bestimmte Situationen gebunden. „Auf der Weide folgten die Pferde plötzlich nicht mehr.“

Von Anfang an unterstützte Knut Krüger die neue Passion seiner Frau. „Auch beim Reiten schwirrten mir ständig Fragen durch den Kopf, auf die es keine Antworten gab.“ Wie viele Gedanken sich die Krügers beim Training mit ihren eigenen vier Pferden machen, wird beim CAVALLO-Fotoshooting schon beim Trensen deutlich. „Wenn das Pferd das Gebiss nicht freiwillig nimmt, stimmt etwas nicht“, sagt Knut Krüger.

Sein Gespür für Pferde und für feines Reiten entwickelte er bei Ausbilder-Legende Paul Stecken an der West‰ lischen Reit- und Fahrschule. Bei ihm absolvierte er eine Lehre zum Bereiter. „Die Ausbildung war großartig. Das Wohl des Pferds stand stets an erster Stelle“, schwärmt der 53-Jährige. „Paul Stecken achtete darauf, dass die Tiere nicht überlastet wurden. Zudem war es strikt verboten, ein Pferd eng im Hals zu reiten.“

Loading  

Fotostrecke: Fotokurs: Dressurrreiten mit Schwung

10 Bilder
Schwung - Reiten Beispiel 1.1 Foto: Rädlein
Schwung - Reiten Beispiel 1.2 Foto: Rädlein
Schwung - Reiten Beispiel 1.3 Foto: Rädlein

Fotostrecke: Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

12 Bilder
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald
CAVALLO Biomechanik Foto: Schönewald

13.12.2012
Autor: Christiane Wehnert
© CAVALLO
Ausgabe 07/2012