Pferfekte Patzer: Was Pferd und Reiter aus Fehlern lernen

Vorsicht Falle: Die 4 häufigsten Fehler!

Pannen mit Pferden passieren jedem Reiter – im Sattel, im Stall, beim Umgang. Macht nichts: Fehler sind genial. Wenn Sie daraus lernen - Plus Profi-Tipps!

Die häufigsten Fehlerquellen – und was Reiter daraus lernen können. Nicht immer ist es Zufall, dass aus Fehlern gar Unfälle werden. Manches lässt sich mit klarem Verstand und etwas mehr Aufmerksamkeit ganz leicht vermeiden.

1. Unwissenheit:
Patzer im Sattel passieren oft aus Unerfahrenheit. Sie sind fürs Lernen unverzichtbar. Positiv gehen Sie mit Fehlern um, indem Sie sich mit ihnen auseinandersetzen.

2. Zeitdruck:
Eile ist wohl die größte Fehlerquelle im Umgang mit Pferden. Deswegen: Lieber ein bisschen mehr Zeit einplanen, als die Hälfte zu vergessen und Missgeschicke zu riskieren.

3. Leichtsinn:
Auch das bravste Pferd kann mal erschrecken. Deswegen streichen Sie den Satz „Es wird schon gut gehen“ am besten komplett aus Ihrem Kopf.

4. Bauchgefühl missachten:
Haben Sie in irgendeiner Situation im Sattel oder beim Umgang ein schlechtes Gefühl im Bauch, dann vertrauen Sie ihm. Wenn es sagt „Lass es lieber“, müssen die Alarmglocken klingeln. Sicherheit geht vor.

Fotostrecke: Fotostrecke: Sichere Anbindesysteme für Pferde

12 Bilder
Pferde Anbinden Foto: Rädlein/Kleemann
Pferde Anbinden Foto: Rädlein/Kleemann
Pferde Anbinden Foto: Rädlein/Kleemann

Fotostrecke: Sturz-Kurs: Wie Reiter sicher vom Pferd fallen

13 Bilder
Sturzkurs fallen Sturz Unfall Foto: Maja Claussen
Sturzkurs fallen Sturz Unfall Foto: Maja Claussen
Sturzkurs fallen Sturz Unfall Foto: Maja Claussen

21.08.2012
Autor: Cathrin Flößer
© CAVALLO
Ausgabe 05/2011