Reiten ohne Gebiss: Tipps für Gebissloses Reiten

Klappen Seitengänge ohne Gebiss?

Ohne Druck im Pferdemaul: Was passiert beim Reiten, wenn keine Trense im Maul ist? Klappen Anlehnung, Stellung und Biegung beim Reiten trotzdem? CAVALLO probiert drei gebisslose Zäume aus. Plus Profi-Tipps für Einsteiger.

Fotostrecke: Reiten ohne Gebiss: Tipps für Gebissloses Reiten

7 Bilder
Gebisslos reiten Zaum Zäumung Foto: Lisa Rädlein
Gebisslos reiten Zaum Zäumung Foto: Lisa Rädlein
Gebisslos reiten Zaum Zäumung Foto: Lisa Rädlein

 

Gebisslos reiten Zaum Zäumung - Cathrin Flößer
Foto: Lisa Rädlein CAVALLO-Redakteurin Cathrin Flößer.

Cathrin Flößer möchte wissen, ob sie ihre Reitpony-Stute Pandora (21) gebisslos genauso gut seitwärts reiten kann wie mit Trense. Die Reiterin entscheidet sich zum einen für das StarBridle. Dieser Zaum besteht aus einem Nasenriemen mit zwei halbrunden, metallenen Seitenteilen, ähnlich den Rundbögen romanischer Gebäude. Er wirkt mittels Anzügen über Hebelwirkung auf Nase, Kinn und Genick.

Bevor es mit dem Star-Bridle losgeht, taucht beim Reitpony das Größenproblem auf

Das ist der Reiterin nicht neu. Pandora trägt normalerweise Vollblutgröße im letzten Loch; Ponygröße ist der Stute in der Regel zu klein. Weil das StarBridle höher sitzen muss als eine Trense, greift die Reiterin beim Test jedoch auf einen Ponyzaum zurück. Der passt im letzten Loch. Was nicht angepasst werden kann, ist die Kinnkette. Auf sie würde die Reiterin sowieso am liebsten verzichten, denn der Zaum hat zusätzlich einen Kinnriemen aus Leder. Locker verschnallt hängt die Kette etwa fünf Zentimeter über. „Sie ist an einer Seite fest angebracht, man müsste sie mit einer Zange au• rechen“, sagt Cathrin Flößer. Das Nasenstück lässt sich dagegen prima auf Pandoras Nase verschnallen.

Die Zügel kann die Reiterin entweder ohne Hebel, mit leichtem oder größerem Hebel in das Star-Bridle einschnallen. Sie entscheidet sich für die mittlere Variante. Pandora kennt an gebisslosen Zäumen bisher nur ein Hackamore mit kurzen Anzügen. Das Star-Bridle wirkt ähnlich auf Genick, Nase und Kinn. Weil durch den Hebel große Kräfte wirken, gehören solche Zäumungen in feine Reiterhände. „Sie sind ähnlich zu handhaben wie Kandaren“, betont Trainerin Katharina Schwamm.

Loading  

 

Gebisslos reiten Zaum Zäumung
Foto: Lisa Rädlein StarBridle: Künftig sind die Kanten links oben Richtung Backenknochen genauso rund wie der vordere Teil des Zaums.

Pandora wirkt zufrieden, Unterlippe und Maul sind entspannt, die Stute sucht Kontakt zur Hand

Zum Lösen reitet Cathrin Flößer Bahnfiguren im Schritt, Trab und Galopp. „Das funktioniert so gut wie mit Gebiss“, sagt sie. Knifflig wird es bei den Seitengängen, denn sie legen die Probleme des Pferd-Reiter-Paars offen: Während die Stellung zuvor beim Schenkelweichen noch ganz gut klappt, geht die Biegung beim Schulterherein und Travers flöten. Die Stute hat Schwierigkeiten mit der Rechtsbiegung. Mit einer kleinen Übung korrigiert Katharina Schwamm dieses Problem: „Reiten Sie abwechselnd ein paar Tritte Schenkelweichen nach rechts, anschließend Traversale nach links“, sagt Schwamm. Dann kann sich Pandora nicht entziehen, indem sie auf die innere Schulter fällt. Kurze Zeit später klappt das Travers schon besser. Fürs Gelände eignet sich der Zaum ebenfalls. Nur die Kinnkette macht Probleme: Das Ende klappert beim Ausritt die ganze Zeit. Als sich Pandora schüttelt, löst sich die Kette komplett. Die Reiterin muss absteigen und sie wieder einfädeln.

Trotzdem zieht die Reiterin ein positives Fazit: „Das Star-Bridle zeigt, wann der Reiter reell reitet und wann nicht.“ Cathrin Flößer kann sich gut vorstellen, das Star-Bridle ohne Kinnkette in Zukunft zu nutzen, um ihren zügelunabhängigen Sitz zu überprüfen.

Der zweite Zaum an Pandoras Kopf ist ein Bitless Bridle. Die Kehlriemen dieses gebisslosen Zaums laufen unter dem Kinn über Kreuz. Daran hängen die Zügel. Der Zaum wirkt sowohl auf den Nasenrücken als auch auf das Genick und seitlich. Erfunden hat es der amerikanische Professor Robert Cook. Im CAVALLO-Test kommt das Modell „Walnut“ von Barefoot zum Einsatz. Diesmal hat die Reiterin keine Probleme mit der Größe: „Cob“ passt dem Reitpony einwandfrei.

Mit dem Bitless Bridle hat Cathrin Flößer mehr Gewicht in der Hand. Trotzdem kann sie alle Übungen reiten wie sonst auch. Da das Bitless Bridle mehr seitlich wirkt, klappen die gewünschten Seitengänge damit leichter als mit dem StarBridle. Es wirkt eher wie eine Trense.

 

Gebisslos reiten Zaum Zäumung
Foto: Lisa Rädlein Pandora geht mit dem StarBridle zufrieden. Ihr Maul ist entspannt, die Anlehnung leicht.

Der leichte Druck auf das Genick kommt der Reiterin schon beim Angaloppieren zugute

Pandora hebt sich mit Gebiss auf der schlechteren rechten Hand gerne im Übergang raus. Wegen ihres tief angesetzten Halses fällt es der Stute schwer, die Anlehnung zu halten. Mit dem Bitless Bridle bleibt sie im Übergang zum Galopp konstant am Zügel.

Weil sich die Stute stark auf den Zaum legt, rät Katharina Schwamm, nicht auf Dauerkontakt zu reiten. „Wirken Sie impulsartig ein“, sagt sie. Das gelingt der Reiterin weniger gut. Pandora fällt auseinander. „Anatomisch läuft das Pferd immer noch korrekt – nur nicht in Anlehnung“, kommentiert die Trainerin. An Aussitzen ist im Trab und Galopp nicht mehr zu denken. Auch Seitengänge gelingen ohne Zügelkontakt nicht mehr.

„Fürs Dressurreiten bringt mich dieser Zaum nicht weiter“, sagt die Reiterin. Ihr Fazit: Mit Zügelkontakt hat sie beim Bitless Bridle viel mehr Gewicht auf der Hand als sonst. Hängt der Zügel komplett durch, gelingen Dressurlektionen nicht mehr. „Ich würde mit dem Zaum nur ausreiten, da ich im Gelände nie mit anstehenden Zügeln reite“, sagt Cathrin Flößer. Da Pandora im Gelände ein cooles Verlasspferd ist, sieht die Reiterin darin eine maulfreundliche Variante.

Solange die Stute keine Maulprobleme hat, wird die Reiterin für die Dressurarbeit weiterhin auf ihre Wassertrense zurückgreifen. „Ich kann mit Trense einfach feiner reiten und mag das Gefühl von, ans Gebiss herantreten‘ gerne“, sagt sie. Ab und zu möchte sie aber das Star-Bridle zur eigenen Kontrolle einschnallen sowie das Bitless Bridle für den Ritt ins Gelände.

Reiten ohne Gebiss: Artikel, Fotos, Videos

Fotostrecke: Fotostrecke: Reiten mit Halsring

11 Bilder
Reiten mit Halsring Halsringreiten Foto: Slawik
Reiten mit Halsring Halsringreiten Foto: www.Ramona-Duenisch.de
Reiten mit Halsring Halsringreiten Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Fotostrecke: Freiheitsdressur mit Kenzie Dysli

8 Bilder
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt
CAVALLO Kenzie Dysli Foto: Springfeldt

09.08.2012
Autor: Cathrin Flößer, Kristina Glaser, Diana Maier
© CAVALLO
Ausgabe 07/2012