Wingwave-Methode löst Blockaden beim Reiten

Reiter mit Ängsten

Blockaden auf dem Pferd einfach wegwischen? Mit Wingwave sollen sich Probleme beim Reiten in Luft auflösen. CAVALLO testet die Coaching-Methode für Reiter.

 

CAVALLO Wingwave für Reiter
Foto: Lisa Rädlein Lösen sich die Finger beim Test, ist die Reiterin gestresst.

Die Voraussetzung bei der Wingwave-Mehtode ist allerdings, dass der Reiter die Probleme selbst auslöst – und nicht das Pferd. Geht ein Pferd etwa bei verschiedenen Reitern immer wieder durch, lässt sich die Angst des Reiters nicht durch ein Coaching auflösen. „Der Reiter muss der Auslöser sein und beispielsweise seine Angst aufs Pferd übertragen“, erklärt Judith Diekmann. „Dann lässt sich die Angst auch bewältigen.“

Um Ängste und Blockaden zu lösen, braucht sie gewöhnlich drei bis fünf Coaching-Termine. Dazwischen liegen jeweils zwei bis sechs Wochen. Im CAVALLO-Test wird dieser Zeitrahmen geschrumpft: Die Redakteurinnen bekommen je ein Einzel-Coaching. Dabei testet Judith Diekmann, was die beiden Reiterinnen blockiert.

Redakteurin Kristina Hofer hatte vor Jahren einen schweren Reitunfall. Das Pferd stürzte im Galopp, Kristina Hofer brach sich dabei das Bein. Seither hat sie ein flaues Gefühl im Magen, wenn sie auf einem unbekannten Pferd zum ersten Mal galoppiert. Ihre Kollegin Barbara Forro hat ein anderes Problem: Sie dreht immer wieder die linke Hand ein und wird so im Oberkörper schief.

Fotostrecke: Fotostrecke: Verbessern Sie Ihr Koordinationsgefühl

10 Bilder
Koordination Übung reiten Foto: Lisa Rädlein
Koordination Übung reiten Foto: Lisa Rädlein
Koordination Übung reiten Foto: Lisa Rädlein

15.02.2015
Autor: Barbara Forro
© CAVALLO
Ausgabe /2015