Artikel als PDF kaufen

Bedingt das Geschlecht bestimmte Krankheiten?

Foto: Pixabay Kaltblüter auf der Weide
Stuten, Wallache und Hengste sind nicht nur im Verhalten verschieden. Sie haben auch spezifische Gesundheitsrisiken – vom Lahmen übers Pfeifen bis zu Gallensteinen.
Loading  

Download

Bei Problemen mit dem Download schreiben Sie bitte unter Angabe des Artikelthemas eine E-Mail an pdf@outdoorchannel.de

Der „Männerschnupfen“ und die täglichen Erlebnisse im Stall brachten CAVALLO auf eine Idee: Wir wollten wissen, ob es auch bei Pferden geschlechtsspezifische Verhaltensmerkmale und Unterschiede bei der Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten gibt. Als Expertin konnten wir Professor Dr. Christine Aurich gewinnen. Sie lehrt Pferdegynäkologie und -andrologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien und leitet die Plattform für Besamung und Embryotransfer.