Fachfortbildung Autismus

Datum: 03.10.2019 (09:00) bis 05.10.2019
Ort: 78467 Konstanz
Land: Deutschland
Kategorie: Kurs/Seminar
Webseite zum Event: https://www.ipth.de/seminar/fachfortbildung-adhs-2-2/
Weitere Informationen: Bruder-Klaus-Str. 8

Fachfortbildung Autismus mit Zertifikatstempel_vertiefungswissen

Die Pferdegestützten Interventionen bieten eine Möglichkeit, Kinder mit Autismus sensomotorisch, auf Verhaltensebene und sprachlich zu fördern. Wissenschaftliche Erhebungen können aufzeigen, dass Pferdegestützte Interventionen gute Therapieerfolge hervorrufen können. Neben der Basalstimulation durch den Fellkontakt und das Reiten können Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung auf vielfältige Weise gefördert werden, so dass auch im Alltag Veränderungen in der Regulation und Kommunikation sichtbar werden. Hierfür ist es nötig, dass Reittherapeuten, Reitpädagogen und Hippotherapeuten über den spezifischen Umgang mit autistischen Menschen geschult sind und sich in der Symptomatik wie den verschiendenen evidenzbasierten Therapien im Überblick auskennen und Anteile auch in die pferdegestützte Therapie integriert werden.

Ziel der Fortbildung ist es, dass Fachpersonen, die Pferde in der pädagogischen oder therapeutischen Arbeit mit Autismus Spektrum Störung einsetzen, fundierte Informationen zum Störungsbild und Therapie- und Trainingsmöglichkeiten erhalten.

Konkrete Seminarinhalte

Alle Seminarinhalte, die sich auf die praktisch-methodische Arbeit ausrichten, werden mit dem methodischen Vorgehen am Pferd in Verbindung gebracht.

Seminarinhalte

Vertiefung zu Therapieansätzen bei Autismus-Spektrum Störung, im Fokus Funktionale Verhaltensanalyse und Ansätze aus TEACCH
Elternberatung
Fallsupervision
Insgesamt 3 Seminartage mit je 10 Unterrichtseinheiten, insgesamt 30 UE

WICHTIG: Die Fachfortbildung Autismus läuft in Kombination mit der Schulung HorseKids®, einem reittherapeutischen Intensivprogramm für autistische Kinder. Die Zertifizierung wird nur ausgestellt, wenn auch die Schulung HorseKids® durchlaufen wurde (siehe Fortbildungsprogramm)

Zielgruppe

Angesprochen sind Angehörige psychosozialer, medizinischer und pädagogischer Berufe, die mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung arbeiten.
Alle TeilnehmerInnen sollten bereits eine einschlägige Weiterbildung im Bereich der Pferde- oder Tiergestützten Intervention durchlaufen haben, da keine Grundlagen reittherapeutischer Arbeit geschult werden (auch keine Inhalte zur Ausbildung von Therapiepferden).

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Fortbildung und Zertifizierung

berufliche Voraussetzungen und abgeschlossene Weiterbildung PI oder TT wie unter Zielgruppe beschrieben
die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen
Fallvorstellung mündlich und schriftlich