CAVALLO-Service: Hier können Sie Heu und Silage bestellen

Heu aus dem Westerwald

Foto: Rädlein
Udo Kehl wünschte sich qualitativ hochwertiges Heu eigens für Pferde. Es sollte Kräuterheu von ungedüngten Wiesen sein, mineralstoffhaltig und artenreich.
Loading  

Ernte und Herstellung:

Das Gras wird während oder unmittelbar nach der Blüte geschnitten. Das Heu wird luftgetrocknet bis zu einem Feuchtigkeitsgehalt von zirka 15 Prozent. Die Ballen werden von allen Seiten belüftet und auf Holzbalken gelagert.

Anbau, Grasmischung:

Das Anbaugebiet ist der Hohe Westerwald auf etwa 500 Meter Meereshöhe, die Grasmischung ist sehr artenreich.

Ballengröß und Kunden:

Die Preise der Ballen richten sich nach Menge, Abholung oder Lieferung und Lieferzeitpunkt. Udo Kehl hat folgende Produkte im Angebot: kleine Quaderballen von 20 bis 25 Kilo, in Netze gewickelte Rundballen (250 bis 300 Kilo) und Hochdruck­Quaderballen (350 bis 400 Kilo). Verkauft wird ausschließlich nach dem Nettogewicht der gelieferten Menge. Bei hallengelagertem Winterheu erhöhen sich die jeweiligen Preise um etwa 20 Prozent. Bei späterem Abhol­ oder Lieferzeitpunkt erhöhen sich die Heupreise. Das Gleiche gilt für Rundballen und Großpacken.

Vertrieb:

Selbstabholung auf der Wiese, Selbstabholung im Winter auf dem Hof. Die Lieferung zum Kunden ist mengenabhängig. Kunden sind Pferdebesitzer aus dem Rhein­Main­Raum bis zum Ruhrgebiet und nach Holland.

Kontakt:

Udo Kehl
Langenbacher Straße 18
57629 Kirburg
Tel. (0171) 4172868

Weitere Artikel & Infos rund ums Heu:

+Heunetze im Test: Heu richtig dosieren

+Staubfreies Heu: Was leisten Heubedampfer?

+Experten-Interview: "Preise für Heu und Stroh steigen"

+Video: Der Heubedampfer Haygain

04.10.2011
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 09/2009