Heubedampfer Haygain: Mit Volldampf gegen Keime

Keimreduzierende Wirkung

Staubfrei, sauber, lecker: So soll Heu nach dem Gebrauch des Haygain für Pferde sein. CAVALLO testete, ob der Heubedampfer wirklich Pilze und Bakterien vernichtet. Service für Pferdebesitzer: Plus Selbstbau-Anleitung für so ein Gerät!
Foto: Lisa Rädlein Heu Heustaub Haygain Heubedampfer

Nach dem Dampfbad wandern die Heuproben direkt ins Labor. Dort werden Abstriche auf einen speziellen Nährboden gesetzt.

Um die keimreduzierende Wirkung der Heubedampfer zu überprüfen, bestückt CAVALLO die beiden Geräte mit je einem Ballen Heu. Als Testheu dienen zwei Kleinballen der Ernte , beide vom gleichen Schnitt.

Bevor das Heu im Dampfbad landet, nehmen die Tester von den noch unbehandelten Heuballen Proben. Sie werden im Landwirtschaftlichen Technologiezentrum (LTZ) Augustenberg in Karlsruhe auf ihren Keimgehalt untersucht.

Video: Heubedampfer "Haygain"

Staubfrei, sauber, einfach lecker. So soll Heu nach einem heißen Bad im Pferdemagen landen. Hier können Sie ein Video zu einem solchen Gerät - dem "Haygain". Produkt-Infos: Der Haygain „HG-600“ von Propress Equine fasst etwa 10 bis 12 Kilo Heu (160 Liter). Das Gerät verbraucht rund 3,5 Liter Wasser pro Vorgang. Es gibt auch noch andere Größen. Die Preise liegen zwischen 900 und 2300 Euro.

Nähere Infos unter www.haygain.com

Loading  



31.08.2012
Autor: Kristina Glaser
© CAVALLO
Ausgabe 10/2011