Cavaletti selbst gemacht

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein CAVALLO So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Den Cavaletti-Ständer bauen

Sie brauchen: Zwei kleine Holzstücke (ca. 10 x 30 cm, im Baumarkt zuschneiden lassen), zwei Holzplatten (z. B. Kiefernholz, Größe je nach gewünschter Höhe und Breite des Cavaletti-Ständers. Unser Cavaletti ist etwa 30 cm hoch und 40 cm breit). Kosten: ca. 10 Euro. Außerdem: Bohrmaschine oder Akkuschrauber mit 10-cm-Aufsatz, Bleistift, Stichsäge, Müslischale oder eine andere runde Vorlage mit etwa 12 cm Durchmesser, Geodreieck, Schleifpapier, Transparentpapier, Klebeband, Öl/Lack, Pinsel.

So geht's: Das transparente Papier auf der Holzplatte ausrollen und mit Klebeband fixieren. Ist das Papier zu schmal für das Brett, mehrere Bahnen zusammenkleben.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Zeichnen Sie mithilfe der Müslischale den treppenförmigen Umriss des CavalettiStänders auf dem Papier vor. Starten Sie mit dem untersten Bogen, in dem später die niedrigste Cavaletti-Stange liegen kann. Markieren Sie zwei Punkte an der Müslischale: den Punkt, an dem die Schale auf den Rand des Holzbretts trifft, und den Punkt, an dem Ihr Kreisbogen endet. Achten Sie darauf, die Bögen so groß zu gestalten, dass eine Stange darin liegen kann.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Vom Ende des ersten Kreisbogens aus zeichnen Sie eine gerade, etwa 3 cm lange Linie nach oben. Wenn die Abstände zwischen den Stufen des Cavalettis höher sein sollen, können Sie die Linie auch länger zeichnen. Legen Sie am Ende der Linie die Müslischale an der Markierung an und zeichnen Sie den Kreis bis zur zweiten Markierung nach. Machen Sie so weiter, bis das Cavaletti vier Stufen hat. Passt die Vorzeichnung, übertragen Sie diese aufs Holz. Dazu die Linien mit Bleistift aufs Holz durchdrücken und nachfahren.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Sägen Sie die vorgezeichnete Form mit der Stichsäge aus. Bohren Sie dazu an den Spitzen der Treppenstufen Löcher vor, durch die Sie das Sägeblatt stecken können. So können Sie von zwei Seiten ansetzen.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Zeichnen Sie unten etwa in der Mitte des ausgesägten Treppchens eine Öffnung vor, in die sich eines der kleinen Bretter als Stütze stecken lässt. Nehmen Sie für die Breite direkt am Brettchen Maß, Tiefe ca. 10 cm. Geben Sie noch ca. 2 mm zur Breite hinzu und zeichnen mit dem Lineal an.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Bohren Sie am Ende des vorgezeichneten Schlitzes zwei Löcher vor und sägen dann mit der Stichsäge die Kontur nach.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Prüfen Sie, ob das Brettchen sich durch die Öffnung stecken lässt – das sollte nicht zu leicht gehen. Klappt es nicht, sägen Sie vorsichtig nach oder arbeiten mit einer groben Feile. Sitzt das Brett locker, leimen Sie es zum Schluss fest.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Nehmen Sie das Querbrettchen wieder heraus und schrägen die Kanten wie auf unserem Bild an. Mit dem Geodreieck die Winkel auf beiden Seiten anzeichnen, Ecken mit der Stichsäge absägen.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Für das zweite Teil des Ständers legen Sie das ausgesägte Teil auf das zweite Brett und zeichnen alle Konturen ab, danach aussägen. Genauso geht es bei den Querbrettern.

So bauen Sie den Cavaletti-Ständer

Zum Schluss runden Sie alle Kanten mit dem Schleifpapier ab. Als Nässeschutz mit Lack oder Speiseöl einpinseln.

Zeigt her, Eure Schätze!

Sie haben unsere Cavaletti-Ständer nachgebastelt oder eigene Ideen umgesetzt? Schicken Sie uns Fotos Ihrer Ergebnisse an redaktion@cavallo.de. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Cavaletti-Stangen selber machen