Do it yourself für Reiter: Hakenleiste für die Sattelkammer selber machen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Rädlein Bastelecke Do it yourself Hakenleiste

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Spielzeugpferde als Ordnungshüter? So basteln Sie eine ganz individuelle Hakenleiste für sich oder als Geschenk.

Sie brauchen: - Rustikales Holzbrett (etwa 40 x 15 x 1,5 cm)
- zwei Spielzeugpferdchen aus Plastik (z.B. von Schleich, je etwa sieben Euro)
- Acryl-Sprühfarbe in Bronze oder Gold (rund acht Euro)
- vier Schrauben in passender Länge zu Pferdchen und Brett (ca. 50 Cent)
- zwei kleine Metall-Ösen (ca. 50 Cent)
- rustikale Schnur (rund drei Euro)
- Werkzeug: Fuchsschwanz-Säge, evtl. Schraubstock, Akkuschrauber, Lineal oder Geodreieck, Bleistift, Schere, Kugelschreiber, bei Bedarf Zange.

Wie es damit weitergeht? Klicken Sie einfach weiter!

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Markieren Sie in der Mitte der Pferdchen mithilfe von Lineal und Kugelschreiber die Schnittstelle.

Achten Sie darauf, dass die angezeichnete Linie senkrecht im Lot ist.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Sägen Sie die beiden Pferdchen entlang der Markierung mit dem Fuchsschwanz durch.

Das ist bei harten Plastiktierchen nicht ganz einfach – achten Sie auf Ihre Finger oder spannen Sie die Pferdchen in einen Schraubstock ein.

Manche Hersteller bieten etwas weichere Plastiktiere an. Einige lassen sich mit einem sehr scharfen Küchenmesser vorsichtig durchschneiden.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Bohren Sie in der Mitte der Schnittflächen von allen vier Pferde-Teilen jeweils ein nicht zu tiefes Loch mit dem Akkuschrauber vor.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Markieren Sie auf dem Brett die Punkte, an denen später die Pferdchen festgeschraubt werden sollen.

Achten Sie darauf, dass die Punkte auf einer Linie liegen und den gleichen Abstand zueinander haben.

Setzen Sie die Pferdchen zur Probe auf die Punkte, um zu sehen, ob die Abstände passend sind.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Legen Sie die Pferdchen im Freien auf Zeitungspapier und sprühen sie aus etwa 20 cm Abstand mit der Acrylfarbe ein.

Je nach Farbe sind die Figuren in etwa 45 Minuten trocken.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

In der Zwischenzeit drehen Sie die Haken im Abstand von etwa 15 cm zueinander in die obere Kante des Brettchens.

Bei weichem Holz geht das von Hand, ansonsten hilft eine Zange.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Bohren Sie die Löcher an den auf dem Brettchen markierten vier Punkten mit dem Akkuschrauber vor. Schrauben Sie dann die Pferdchen fest.

Stecken Sie dazu die Schrauben durch die Löcher im Brett und setzen das Pferd mit der vorgebohrten Markierung auf die Schraube. Festschrauben, bis das Pferdchen stabil sitzt.

Hakenleiste (nicht nur) für die Sattelkammer

Fädeln Sie die Schnur durch die Ösen und knoten sie fest. Sie können das Brett alternativ auch an die Wand schrauben.

TIPP: Keine Lust auf Sägen und Schrauben? Mit Sekundenkleber an den Hufen lassen sich die Pferdchen zur Deko auf Boxenschildern, Schraubglas-Deckeln oder fertigen Garderoben befestigen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Hakenleiste für die Sattelkammer selbst basteln