In sieben Schritten zum selbstgemachten Heuspender

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Rädlein In sieben Schritten zum selbstgemachten Heuspender

Do-it-yourself Heuraufe

Sie brauchen:
- Lebensmittelechte Plastiktonne mit Schraubdeckel (Höhe etwa ein Meter, online bestellbar, rund 20 Euro)
- etwa acht Meter Sisal-Schnur (ca. fünf Millimeter stark, rund drei Euro)
- Zirkel
- Edding
- Stichsäge oder Lochsägeaufsatz
- Akkuschrauber
- feines Schmirgelpapier.

Damit man die Löcher im Boden sehen kann, hängt die Tonne fürs Foto weiter oben. Für eine gesunde Fresshaltung sollte die Tonne etwa auf Höhe der Pferdebrust hängen.

Do-it-yourself Heuraufe

Zeichnen Sie mithilfe des Zirkels mehrere Kreise auf den unteren Bereich der Tonne und auch in den Tonnenboden. Dadurch bleiben weniger Reste drin.

Je nachdem, wie schwierig das Herauszupfen des Heus sein soll, variieren Sie die Größe der Löcher. Wir haben Kreis-Durchmesser von sechs bis acht Zentimetern gewählt.

Do-it-yourself Heuraufe

Fahren Sie die Kreise für eine bessere Orientierung beim Sägen mit Edding nach.

Do-it-yourself Heuraufe

Bohren Sie auf jeder Kreislinie ein Loch, damit Sie danach die Säge ansetzen können.

Do-it-yourself Heuraufe

Stellen Sie die Stichsäge auf eine langsame Stufe. Setzen Sie im vorgebohrten Loch an, legen die Schienen der Säge auf und fixieren die Tonne mit der anderen Hand und Ihrem Bein. Sägen Sie die Kreise aus.

Einfacher geht’s mit einem Lochsägeaufsatz in passender Größe. Er wird auf den Akkuschrauber gesezt. So sparen Sie sich auch das Aufzeichnen der Kreise.

Do-it-yourself Heuraufe

Alternative zur Stichsäge: ein Lochsägeaufsatz für den Akkuschrauber.

Do-it-yourself Heuraufe

Schmirgeln Sie abstehende Plastikfetzen, eventuelle scharfe Kanten oder Eddingreste mit dem Schmirgelpapier sorgfältig ab.

Do-it-yourself Heuraufe

Bohren Sie für die Aufhängung an zwei gegenüberliegenden Stellen am oberen Rand der Tonne jeweils zwei Löcher.

Teilen Sie dann die Schnur in zwei gleichlange Stücke und fädeln diese durch die Löcher.

Spülen Sie Plastikreste zum Schluss mit Wasser ab. Hängen Sie die Tonne dann an einem stabilen Balken etwa auf Brusthöhe des Pferds auf. So kann es bequem fressen und die Schnüre sind außer Reichweite scharrender Hufe.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Anleitung zur Do-it-yourself-Heuraufe