Deutsches Pferdemuseum: Ausstellung hundert Jahre Olympische Reiterspiele

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Fotoarchiv_Deutschen Pferdemuseum CAVALLO Pferdemusem Verden

Pferde, Reiter, Rekorde: 100 Jahre Olympia

Die Ausstellung mit dem Titel "Hundert Jahre Olympische Reiterspiele" hat den Pferdesport im Fokus und präsentiert einzigartige Fotos und Dokumente der vergangenen hundert Jahre aus dem Bereich des Pferdesports. Zu sehen vom 17. April bis 4. November im Deutschen PFerdemuseum in Verden. Hier im Bild: Hans Günter Winkler auf Halla in Stockholm, wo er mit seinem legendären Ritt Gold im Preis der Nationen gewann, 1956.

Pferde, Reiter, Rekorde: 100 Jahre Olympia

Historische Aufnahme: Carl Friedrich Freiherr von Langen auf Draufgänger gewann 1928 Mannschafts- und Einzelgold bei den Olympischen Spielen in Amsterdam.

Pferde, Reiter, Rekorde: 100 Jahre Olympia

Rollkur war zu diesen Zeiten noch ein Fremdwort: Liselott Linsenhoff, Otto Lörke, Anneliese Küppers und Hannelore Weygand bei den Olympischen Reiterspielen in Stockholm, 1956. Die deutsche Dressurmannschaft freut sich mit ihrem Trainer über die Silber in der Mannschaftswertung.

Pferde, Reiter, Rekorde: 100 Jahre Olympia

Sensation: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Berlin 1936 erschien das Luftschiff LZ 129 „Hindenburg“ über dem Olympiastadion.

Pferde, Reiter, Rekorde: 100 Jahre Olympia

Ein Amateur erobert die (Profi-)Welt: Der reitende Zahnarzt Hinrich Romeike wurde in Hongkong 2008 zum Doppelolympiasieger auf seinem Pfrd Marius.
Mehr zu dieser Fotostrecke: