Exterieur-Coach: Pferde aus der CAVALLO-Redaktion

Exterieur-Modell C: "Schwache Basis"

Das Schwere Warmblut Donald, 8 Jahre, bleibt meist gelassen. Mit Redakteurin Melanie Tschöpe suchte der Wallach die Balance an der Longe und gab Speichel, Blut sowie Fell für Versuche her.
Loading  

Das sagt die Reiterin:

Donald ist ein stabiles Gemütspferd. Der Vorteil: Ihn erschreckt so leicht nichts, und meine 65 Kilo bringen ihn kaum aus der Balance. Der Nachteil: siehe oben. Donald muss in der Dressurarbeit motiviert und gelegentlich dran erinnert werden, dass er auf leichte Hilfen reagieren kann. Seine Grundausbildung wurde durch längere Krankheitspausen unterbrochen. Dennoch fiel sie ihm bisher erstaunlich leicht. Takt, Anlehnung, Stellung und Biegung bereiten wenig Schwierigkeiten. Trotz seiner 700 Kilo ist er in der Reithalle kaum zu hören. Herausforderungen im Gelände bewältigt er meist entspannt und sicher.

Das sagt der Experte:

Der Wallach wirkt, als würde er sich nicht so gerne bewegen. Das Pferd ruht offenbar in sich, was ja auch positiv sein kann. Ungünstig ist die Relation des recht massigen Körpers zu den vergleichsweise feinen Beinen. Da müssen relativ schwache Knochen und Gelenke viel Gewicht tragen. Das begünstigt frühen Verschleiß ebenso wie das straffe,

27.09.2011
Autor: Melanie Tschöpe
© CAVALLO
Ausgabe 05/2011