Polo-Kids aus Afrika: Pferdesport nicht nur für Eliten

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Laureus_privat CAVALLO Polo Afrika

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.

Polo in Afrika: Jugendliche beim Stick and Ball

Die Laureus Stiftung hat ein besonderes Projekt in Südafrika gestartet: Rund 40 Kinder bekamen dort die Chance Polo zu spielen. Dazu gehört auch, die Pferde zu pflegen und zu versorgen. Am Wochenende bekommen die Kinder Polo-Unterricht. In den "Life-Skill-Classes" die nach dem Polounterricht stattfinden, bekommen die Kinder Nachhilfeunterricht, tanzen, tischlern oder malen. Hier sehen Sie die Impressionen aus Südafrika.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Galopp-Sport in Afrika - Jockeys in Bamako