Denksportaufgaben für Pferde

Knobelübungen fürs Pferdeköpfchen

Foto: Rädlein Denksportaufgaben für Pferde

Fotostrecke

Clevere Denksport-Aufgaben bringen alle Pferde mental auf ein ganz neues Level. Dazu benötigen Sie nur drei Stangen – und schon können Sie loslegen!

Kopfarbeit fordert vom Pferd vor allem eins: mitdenken. Die Effekte sind enorm. Denkt das Pferd mit, versteht es neue Aufgaben schneller, wird geschickter, fühlt sich zunehmend wohler und wird immer gelassener. Ganz nebenbei stärkt Kopfarbeit die Beziehung zwischen Pferd und Reiter. Warum also nicht mal den Schwerpunkt eines Trainings auf die Kopfarbeit legen? Pferdetrainerin und Showstar Hero Merkel zeigt, wie Sie das Köpfchen anregen.

Für jedes Pferd die richtige Aufgabe

„Für meine Pferde ist Kopfarbeit enorm wichtig, weil sie in meinen Shows oft ähnliche Programme abspulen müssen“, sagt Hero Merkel. Damit die Vierbeiner motiviert bleiben, überlegt sich die Pferdeexpertin immer wieder neue Denksport-Aufgaben. Und die lassen sich problemlos auf alle anderen Pferde übertragen – ob Freizeit- oder Sportpferd, Senior, Jung- oder Rehapferd. „Für jeden Typ ist was dabei“, verspricht Hero Merkel.

Freizeitpferde genießen mit Merkels Knobelübungen Abwechslung, eher elektrische Sportpferde finden einen Ruhepol. Pferde, die nicht mehr oder noch nicht geritten werden können, werden sinnvoll beschäftigt. Kranke Pferde freuen sich über den idealen Ausgleich zum oftmals öden Reha-Alltag.

Überhaupt – jeder Charakterkopf profitiert: Selbstsichere Tiere lernen willig mitzumachen und zuzuhören, statt etwa eine Aufgabe vorwegzunehmen. Unsichere Pferde gewinnen Selbstbewusstsein und sind mit Feuereifer bei der Sache.

Übungen für Einstiger und Fortgeschrittene

Ebenfalls genial: Der Aufwand für Merkels Denksportaufgaben ist extrem gering. Neben drei Stangen benötigen Sie ein (Knoten-)Halfter, eine Longe oder ein zirka vier Meter langes Führseil sowie eine Gerte. Als Trainingsort eignet sich fast jedes Plätzchen, Hauptsache, es besteht keine Stolper-, Rutsch- oder Verletzungsgefahr.

Kurzum: Ran ans Knobeln! Auf den folgenden Seiten stellen wir sieben Übungen fürs Pferde-Köpfchen vor – für Einsteiger und Fortgeschrittene. Einfache Grafiken helfen Ihnen, sich diese besser vorzustellen. Punkte zeigen die Position des Menschen, Pfeile den Laufweg Ihres Pferds.

Wichtig: Weil Denken anstrengend ist, sollte eine Trainingseinheit maximal 20 Minuten dauern. Auf geht’s!

13.12.2017
Autor: Cathrin Flößer
© CAVALLO
Ausgabe 12/2017