Show & Tradition: Das Pferdemuseum Chantilly

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Rädlein CAVALLO Chantilly Pferdemuseum Paris

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Ein lebendiges Unikat: Die prächtigen Ställe von Chantilly in Frankreich sind ein einzigartiger Schauplatz für Pferdeshows und lebendes Museum.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Im Schloss Chantilly, 50 Kilometer nördlich von Paris leben knapp 30 Pferde in historischen Stallungen aus dem 18. Jahrhundert.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Geführt wird das ganze Unternehmen von Sophie Bienaimé - hier auf dem Oldenburger Sandro King. CAVALLO begleitete die 44-jährige Tochter des Museumsgründers einen Tag hinter den Kulissen des Pferdebetriebs.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Alles begann 1982, als Reitschulbetreiber Yves Bienaimé und Ehefrau Annabel drei Reitschulen, an die 100 Pferde und das Familien-Heim verkauften, um sich in den prächtigen Stallungen des Schlosses Chantilly einen lang gehegten Traum zu erfüllen.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Früher lebten in diesen Ställen bis zu 240 Pferde. Heute dienen die Ständer als Warteraum vor dem Einsatz in der Show.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Sophie Bienaimé eröffnet die Show in der roten Uniform, die ihr Vater einst fürs Museum entwarf.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Die Pferde für die Show sind so ausgewählt, dass sie optisch harmonieren. Auch externe Künstler nehmen an den Shows teil.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Die wunderbaren, aufwändigen und oft bunten Gewänder und Kostüme der Reiter stammen von einer Pariser Kostümbildnerin.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Inzwischen stellt das Team in Chantilly alle zwei Jahre ein neues Programm auf die Beine, das zwei bis drei Mal wöchentlich aufgeführt wird. Für die Show werden Profi-Reiter und Künstler verpflichtet - wie dieser Artist auf dem Kaltblut.

Das lebende Pferdemuseum in Chantilly

Die wichtigsten Informationen zu Chantilly: Täglich gibt es gerittene Vorführungen und ein wechselndes Programm. Eintritt 9,50 bis 29,50 Euro. Täglich geöffnet außer dienstags und vom 7. bis 31. November 2011. Museumssäle zur Zeit wegen Renovierung geschlossen, Wiedereröffnung voraussichtlich im Frühjahr 2013. Jobs: Immer mal wieder sucht das Team Reiter mit künstlerischer Ader für Praktika im Showring (Minimum 6 bis 8 Monate). Voraussetzung: Dressur auf L-Niveau, sehr guter Sitz und Grundkenntnisse Französisch. Bewerbungen mit Reit- und Ganzkörperfotos an: Musée Vivant du Cheval, Sophie Bienaimé, 7 Rue Connétable, F-60500 Chantilly, www.museevivantducheval.f
Mehr zu dieser Fotostrecke: