Weltreiterspiele 2010: Neues aus Kentucky
Kentucky-Ergebnisse: Deutsche Fahrer holen Bronze

Die Vierspänner-Fahrer aus Deutschland holten sich bei den Weltreiterspielen in Kentucky die Bronze-Medaille - hinter den Niederlanden und der USA.

CAV Weltreiterspiele Kentucky 2010 Ergebnisse Fahren
Foto: Alltech FEI Games

Die Mannschaftswertung entschieden die Niederländer mit 279,77 Punkten für sich, Silber ging an die USA mit 300,92 Punkten und die Bronzemedaille sicherte sich das das deutsche Team (322,2).

Der Wettbewerb der Vierspänner fand am letzten Tag der Weltreiterspiele in Kentucky statt. Dabei zeigt der Australier Boyd Exell eine sehr gute Leistung und holte sich die Goldmedaille mit 134,04 Punkten. Knapp dahinter folgte der Niederländer Ijsbrand Chardon mit 135,24 Punkten. Bronze in der Einzwelwertung ging an US-Fahrer Tucker Johnson; auf den vierten Platz kam der deutsche Fahrer Christoph Sandmann.

Unsere Highlights

Alles Wissenswerte über die Weltreiterspiele finden Sie hier:

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 23.11.2022

Abo ab 12,00 €