Pferdefleisch aus eigener Zucht

Der Salzburger Pferdezuchtverband will Österreichern mit der Aktion „Ross und Rösslfleisch“ Appetit auf Pferde machen – der Pferde wegen.
Foto: LPZV Sbg.

Noriker werden im Sommer oft auf der Alm gehalten.

Österreich importiert jährlich 450 bis 500 Tonnen Pferdefleisch und exportiert andererseits Schlachtpferde nach Italien. Die Initiative soll den Tieren, die vor allem der heimischen Rasse Noriker angehören, lange Transporte ersparen. Anders als etwa in Frankreich sollen Schlachtpferde in Österreich jedoch nicht gezielt gezüchtet werden.

18.09.2008
© CAVALLO
Ausgabe 03/2008