Der CAVALLO-Cup der letzten Jahre

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Kuczka Meike Böttcher und Kimo

Premiere mit Blondschopf - Meike Böttcher und Kimo

Die strahlenden Sieger beim ersten CAVALLO-Cup für Freizeitpferde waren Meike Böttcher und ihr Haflinger Kimo, damals 17 Jahre alt. Er sprang, spielte und piaffierte, versteckte sich unter einer Plane und hatte sichtlich Spaß dabei. Ein verdienter Sieg für ein harmonisches Paar.

CAVALLO Cup 2014 - Anja Rudolf mit Ebony

Der Finale des zweiten CAVALLO-Cups fand im Sommer 2014 erstmals im Rahmen der CAVALLO-Academy auf Schloss Wickrath in Mönchengladbach statt. Es siegte die rittige Ebony, die mit ihrer Besitzerin Anja Rudolf besonders schön harmonierte.

Zweitplatziert 2014: Maja Hegge mit Gijs

Zweitplatziert war damals Mini-Shetty Gijs mit Maja Hegge. Maja hat sich inzwischen als Trainerin einen Namen gemacht und siegte 2017 beim ersten Mustang Makeover in Deutschland, einem Wettbewerb für pferdegerechte Ausbildung von Wildpferden.

Die Sieger 2016 - Sonja Buchholz und Aragon

Auch 2016 erwies sich der CAVALLO-Cup als Sprungbrett für große Talente. Das Finale im schönen Park von Schloss Wickrath gewannen Sonja Buchholz und ihr Scheckwallach Aragon. CAVALLO portraitierte die beiden in der Mai-Ausgabe 2017.

Zweiter Platz für Tanja Riedinger und Estella

Tanja Riedinger erreichte mit Estella im jahr 2016 den 2. Platz. Sie stellte ihre Ausbilder-Qualitäten in diesem Jahr mit einem hervorragenden 3. Platz beim Mustang Makeover unter Beweis.

Rang drei für Lisa Röckener und Vite Valoo

Lisa Röckener mit Vite Valoo landete 2016 auf Rang drei und beeindruckte Zuschauer und Jury durch tolle Leistungen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: