Hofgestüt Bleesern: Das älteste Gestüt Deutschlands

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Förderverein Hofgestüt Bleesern e. V. CAVALLO Hofgestüt Bleesern

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Im Dezember 2010 gründete sich in Wittenberg, Ortsteil Seegrehna, ein Förderverein, der sich der Rettung und denkmalgerechten Erhaltung der Gebäude des ehemaligen Hofgestüts Bleesern annehmen möchte. Die Anlage könnte nach der Renovierung wie auf dem Modell zu sehen aussehen. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Jede Unterstützung durch den Förderverein für Deutschlands ältestes Hofgestüt ist notwendig - denn: Das OVG Magdeburg hat dem bisherigen Eigentümer den Abriss der Gebäude gegen den Widerstand der Oberen Denkmalschutzbehörde des Landes Sachsen-Anhalt erlaubt. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Dagegen stehen viele Meinungen - wie diese: Die Landeskonservatorin hat bereits Ende Dezember in ihrem Gespäch mit dem Mitteldeutschen Rundfunk das Hofgestüt Bleesern als das am schwersten bedrohte Denkmal von herausragender Bedeutung im Lande benannt. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Es gibt eine interessante Nutzungskonzeption, die vorsieht, wieder Pferde in die historischen Gebäude zu bringen. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Voraussichtlich wird der Besitzer die Erlaubnis erhalten, das Gestüt abzureißen, sagt Dr. Mario Titze, im Interview mit CAVALLO. Er ist Mitglied des Fördervereins. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Der Besitzer des denkmalgeschützten Gebäudes darf dieses abreißen, wenn ihm nachweislich das Budget zur Renovierung und zum Unterhalt fehlt. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Die Summe der Erstinvestition ist laut Dr. Mario Titze überschbar. Dabei handelt es sich um 50.000 Euro. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Aber die Folgekosten für die Aufbereitung der Anlage übersteigen den Kaufbetrag um ein Vielfaches. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Das Hofgestüt wieder in voller Blüte zu erleben ist ein Wunsch, dem sich der Förderverein verschrieben hat. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier

Rettung für das denkmalgeschütze Hofgestüt Bleesern

Spenden für das Vorhaben können Interessenten hier einreichen: Förderverein Hofgestüt Bleesern e. V., Konto Nr. 36285, Sparkasse, BLZ 805 501 01, Wittenberg. Fotos und Artikel zum Thema Pferdezucht- und Beurteilung finden Sie hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: