Stuten vertuschen Seitensprünge

Wenn Stuten von einem fremden Hengst gedeckt werden, versuchen sie, das zu verheimlichen. Der Grund: Der Haremshengst würde das Kuckucks-Fohlen nicht dulden.
Foto: Stuewer Stuten vertuschen Seitensprünge

Nur die Stute weiß, wer der Vater des Fohlens ist. Das versucht sie geheim zu halten.

Um dem Herdenchef die Vaterschaft vorzugaukeln, paaren sich Stuten nach dem Seitensprung auch mit ihm. Ist dieses Täuschungsmanöver nicht möglich, etwa weil Hengst und Stute nicht auf einer Weide stehen, kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Fehlgeburt. Das beobachteten tschechische Wissenschaftler. Wie die Stuten dies steuern, ist aber noch unklar.

+Satellitenkarte: Alle CAVALLO-Pferdeklinik-Porträts im Überblick

+100 Krankheiten: Das CAVALLO Symptom-Lexikon

+Pferde-Medizin: Von Kopf bis Huf

+Ihr Pferd ist krank und Sie brauchen Tipps? Im Forum finden Sie Hilfe!

15.06.2011
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 06/2011