Ein Leben mit Arabern - Krystyna Laskowskis Geschichte im Film

Foto: Rädlein Krystyna Laskowski und ihre Araber.
Krystyna Laskowski lebt für ihre Araber. In ihrer Reitschule Staffelbach lernen Kinder feines Reiten und fairen Umgang. Doch ihre Existenz ist bedroht - wie ein Film zeigt. Jetzt hier anschauen!

Das Leben, sagt Forrest Gump im gleichnamigen Hollywood-Film, ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man kriegt. Manche Menschen wie Reitlehrerin Krystyna Laskowski erleben mehr Glück und Unglück, Drama und Happyend als andere.
Ihre Araber-Reitschule schmiegt sich märchenhaft zwischen Bach und Wiesen. Schneeweiße Stuten stehen unter knorrigen Birnbäumen, die Deck-Hengste wandern zusammen auf die Weide und lassen sich ohne zu mucken von Kindern reiten. Die ganze Geschichte über die Pferdefrau, lesen Sie in CAVALLO 11/2016, die Sie hier nachbestellen können. Doch so schön das alles klingt, der idyllische Schein trügt. Die Existenz der Reitschule ist bedroht - wie der Dokufilm über diese besondere Frau zeigt.




18.05.2018
Autor: Cavallo
© CAVALLO