Interview zur neuen Helmnorm: Was ändert sich?

Foto: Rädlein Reithelme im Test
Nach langem Ringen gibt’s endlich die neue Norm für Reithelme. Wir haben Manfred Krauter, Geschäftsführer von Casco, dazu befragt.

CAVALLO: Welche Neuerungen kommen mit der neuen Norm 1384.17?
Manfred Krauter: Da die neue Norm auf sich warten ließ, galt bisher die Übergangsnorm VG1. Viel hat sich dadurch nicht geändert, die Werte für die Schlagtests der Helme sind exakt gleich. Nur bei der Beriemung gab es Änderungen. Mit der Übergangsnorm durften Helme sich bei Belastung mit Gewichten vorne und hinten nicht mehr als 1,5 Zentimeter verschieben. Dieser Test fällt nun weg. Dafür wurde die Fallhöhe beim Abstreiftest erhöht. Bei freiem Fall aus 25 Zentimeter Höhe (bisher 7 cm) dürfen Helme nicht vom Kopf abstreifen.

Wie sicher sind die Helme, die jetzt im Regal liegen?
Die nach VG1 genormten Modelle in den Regalen sind völlig in Ordnung. Man kann diese Helme bedenkenlos kaufen und braucht sie auch nicht auszutauschen. Lediglich die im Helm angegebene Lebensdauer und den Zustand sollte man im Auge behalten.

Wann sind Helme nach der neuen Norm erhältlich?
Wir werden die neuen Helme auf der SPOGA vorstellen. Viele neue Modelle wird es zumindest bei Casco nicht geben. Die bisherigen werden nach der neuen Norm aktualisiert. Vorteil ist, dass wir mit diesen Helmen schon Praxiserfahrung haben.

Im Jahr 2013 hatte CAVALLO mehrere Helme im Test

Wie gut hält der Grip?

CAVALLO testet Sport-BHs

20.09.2017
Autor: CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 10/2017