Yvonne Gutsche gewinnt PM-Award in der Kategorie "Retter in Not"

Foto: Rädlein Yvonne Gutsche mit Amour
Ohne das Engagement von Yvonne Gutsche wäre Amour wahrscheinlich nicht mehr da. Jetzt bekommt die Trainerin als "Retter in Not" den PM-Award der Deutschen Reiterlichen Vereinigung verliehen.

Über 30 Nominierungen für den PM-Award gingen seit Mitte des Jahres in der PM-Geschäftsstelle in Warendorf ein - jetzt stehen die Siger fest. Die Gewinner 2017 wurden per Online-Voting ermittelt.

Die Siegerin in der Kategorie „Retter in der Not“ heißt Yvonne Gutsche. Die Westerntrainerin aus Bad Wimpfen bei Heilbronn rettete im Dezember 2016 den extrem unterernährten, vierjährigen Wallach „Amour“ und fünf weitere Pferde aus schlechter Haltung (CAVALLO berichtete). Als die Pferde auf einem Hof im Main-Tauber-Kreis entdeckt wurden, standen sie ohne Wasser und Futter teilweise zentimetertief in ihrem eigenen Kot. Mistgabel, Backsteine und Stromkabel lagen auf dem Boden. Es gab keine Einstreu, die Tiere standen auf blankem Beton.

Wallach Amour war in einem besonders kritischen Zustand: abgemagert auf 300 Kilo und voller Wunden. Er konnte nicht selbstständig aufstehen, musste mit einem Hebekran aufgerichtet werden. Yvonne Gutsche übernahm den Wallach und ließ ihn in einer Tierarztpraxis behandeln. Über die Aktion „Pray for Amour“ konnte sie auch die anderen fünf Pferde in gute Hände vermitteln.

Für dieses Engagement wird Yvonne Gutsche am 12. Dezember bei einer feierlichen Preisverleihung in Warendorf den PM-Award verliehen bekommen.

Amour kurz nach seiner Rettung:

14.11.2017
Autor: Cathrin Flößer
© CAVALLO