Rennpferde: Türkei exportiert Tiefgefriersperma

Foto: Ana Springfeldt CAVALLO Galopprennen
Die Türkei hat im vergangenen Jahr erstmals Tiefgefriersperma an marrokanische Rennpferdezüchter verkauft. Um sich auf dem lukrativen Markt erfolgreich zu etablieren, muss die Nachfrage aber nocht steigen.

Wie das Portal www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de berichtet, gab die Generaldirektion für landwirtschaftliche Betriebe (Tigem) bekannt, dass erstmals 2012 Tiefgefriersperma ins Ausland geliefert wurde.

Für das Pferde-Sperma gibt es derzeit eine konkrete Nachfrage aus Marokko. Dort haben Rennpferdezüchter den Samen geordert. Um in diesem lukrativen Markt erfolgreich zu sein, muss die Nachfrage aber noch steigen. Im letzten Jahr wurden erste Exporte im Wert von rund 75.000 US-Dollar getätigt. Eine einzelne Dosis kostet 10.000 US-Dollar, berichtet die Zeitung "Vatan".

Importabhängigkeit bei Rindersperma

Spitzenreiter war die Türkei im Jahr 2012 beim Import von Rindersamen mit 1,35 Millionen Portionen. Im Bezug auf Zuchtrinder hat die Türkei einen Bedarf, den sie selbst nicht decken kann.

03.07.2013
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 07/2013