Elf Längen Vorsprung: Sieg im Galopp Derby von Hamburg für Sea the Moon - plus Video

Elf Längen Vorsprung: Sea the Moon hat die Konkurrenz im Deutschen Galopp Derby in Hambur weit hinter sich gelassen und eine Gewinnsummer von 650.000 Euro erlaufen. Plus Video!
Foto: Dr. Jens Fuchs CAVALLO Galopp Derby Hamburg Sea the Moon

Sea the Moon auf der Zielgeraden.

Beim 145. Deutschen Galopp Derby in Hamburg Horn holte sich der dreijährige Hengst Sea the Moon mit elf Längen Vorsprung überlegen den Sieg.

In dem mit 650.000 Euro dotierten Rennen zog er auf der Gegengeraden der Konkurrenz davon. Entlang der Außenbahn, die der Jockey Christophe Soumillon für den Hengst ausgesucht hatte, zog er mit großem Vorsprung vor seinen 17 Mitstreitern ins Ziel ein.

Die Begründung den Hengst bereits aus der Kurve auf die Zielgerade aus dem Feld zu nehmen und auf der äußersten Spur steuern klingt logisch: Dort sei das Geläuf am besten und der Hengst habe sich an der Bande orientieren und anlehnen können.

Der nächste Einsatz des Hengstes wird beim Großen Preis von Baden erwartet. Sea the Moon stammt von Sea the Stars ab, der den Prix de l´Arc de Triomphe im Jahr 2009 gewonnen hat.




07.07.2014
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 07/2014