Schadensersatz: Hund macht teure Geschäfte

Foto: Schönewald CAVALLO Horse and Dogtrail
500 Euro Schadensersatz muß ein Hundebesitzer an einen Landwirt aus dem Landkreis Neu-Ulm zahlen.
Foto: Andreas Noll - Fotolia-com

Klare Ansage: Hier darf der Hund nicht, wie er gerade will.

Er hatten den Hund trotz mehrfacher Ermahnungen nicht daran gehindert, sein Geschäft auf einer Wiese des Bauern zu verrichten. Der Landwirt zeigte den Hundebesitzer daraufhin an. Außerdem mähte er seine Wiese, entsorgte das verschmutzte Gras und stellte dem Hundehalter die Kosten für Arbeit, Maschineneinsatz und verlorenes Futter in Rechnung.

18.09.2008
© CAVALLO
Ausgabe 04/2008