Test: Wie kaut mein Pferd?

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Fellner Test: Wie kaut mein Pferd?

Das Ziel

Ermitteln Sie die Fressdauer sowie die Anzahl der Kauschläge bei Heu, Hafer und Müsli.

Material und Vorbereitung

Stellen Sie eine Waage zum Wiegen des Futters, Block, Stift und ein Handy mit Stoppuhr bereit.

Außerdem eine Schale oder Wanne, aus der das Pferd fressen kann. Die Schale sollte möglichst flach sein, damit Sie den Pferdekiefer gut sehen.

Ermitteln Sie jeweils zu einer Mahlzeit oder an verschiedenen Tagen die Kauschläge und Fressdauer für eine Futtersorte.

„Direkt Heu, Hafer und Müsli hintereinander zu füttern, könnte die Werte verfälschen“, sagt Dr. Vivian Gabor. Starten Sie beispielsweise mit dem Heu. Wiegen Sie 500 Gramm (oder 250 Gramm) ab und füllen das Heu in eine Futterschale.

Beobachtungsposition

Führen Sie das Pferd zum Futter und begeben sich mit Block, Stift und Handy in Beobachtungsposition.

Dafür hocken Sie sich am besten leicht seitlich auf Kopfhöhe im Abstand von etwa einem Meter neben das Pferd.

Wenn das Pferd beginnt zu fressen, starten Sie die Stoppuhr und zählen die Kauschläge.

Kauschläge zählen

Beim Fressen verschieben Pferde den Unterkiefer zu einer Seite. Eine Hin-und-Her-Bewegung zählt als Kauschlag. Pferde kauen periodisch auf einer Seite.

Sie wechseln diese erst nach etwa 40 Minuten. Wenn der Kiefer das Futter mahlt, treten die Muskeln an den Ganaschen hervor. Wenn Sie das bei Ihrem Pferd gut sehen, können Sie sich auch daran beim Zählen orientieren.

Tipp: Machen Sie immer nach zehn Kauschlägen einen Strich auf dem Block und zählen später einfach die Striche zusammen. Der Versuch ist beendet, wenn das Pferd aufgefressen hat. Stoppen Sie dann den Timer des Handys und notieren die Zeit.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Wie gut kaut mein Pferd?