CAVALLO-Service: Hier können Sie Heu und Silage bestellen

Pferdegerechtes Raufutter: Swiss Horse Heulage

Den Anstoß für pferdegerechtes Raufutter gab vor acht Jahren Professor Urs Schatzmann von der Universitätsklinik für Pferde in Bern/Schweiz. Er wünschte sich eine Grasmischung mit hoher Trockensubstanz, doch kein Heu – grob genug für Kolikpatienten und eiweißarm für Rehepferde.
Foto: Rädlein CAVALLO Heunetze

Den täglichen Bedarf von Heu dürfen Pferdehalter nicht unterschätzen.

Loading  

Ernte und Herstellung:

Die Heulage wird nach der Ernte vom Landwirt in Quaderballen verpackt und von Swiss Horse Heulage abgeholt. Am Hauptsitz der Firma werden die Ballen wieder ausgepackt, in einer speziellen Maschine durch Rütteln und Absaugen entstaubt, nach Schimmel- und Hefepilzen sowie toten Tieren untersucht und danach in kleine, handliche (zirka) 20-Kilo-Ballen geteilt . Verpackt wird in Klarsichtfolien, damit der Kunde sieht, was er kauft.

Anbau, Grasmischung:

Angebaut wird von Vertragslandwirten in der Schweiz und am Bodensee. Alle zwei bis drei Jahre wird neu ausgesät. Die Grasmischung besteht aus drei Sorten italienischen Weidelgrases, das besonders strukturreich, langstielig und eiweißarm sein soll. Die Ballen sind vakuumverpackt und sollen bei unter 25 Grad über Monate verfütterbar sein.

Ballengröße, Vertrieb, Kunden:

Weltweit wird die Heulage direkt zum Kunden geliefert. In Deutschland sind die Transportkosten im Preis inbegriffen. Eine Palette mit 600 Kilogramm reicht laut Hersteller für ein Pferd etwa drei bis vier Monate. Der Großteil der Abnehmer sind Selbstversorger, teils auch Profi-Ställe.

Kontakt:

Swiss Horse Heulage
Ursula Gianotti Pisch
Grundwiesenweg 38
74523 Schwäbisch Hall
Tel. (0791) 49949797, Fax 49949798,
Mobil (0160) 5549187
www.heulage.com

Weitere Artikel & Infos rund ums Heu:

+Heunetze im Test: Heu richtig dosieren

+Staubfreies Heu: Was leisten Heubedampfer?

+Experten-Interview: "Preise für Heu und Stroh steigen"

+Video: Der Heubedampfer Haygain

04.10.2011
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 09/2009