Gerten: Sechs Modelle im Praxis-Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein Reitgerten

Gertenmodell: Fleck "Impuls!"

Hier kaufen!
Gertenmodell: Fleck "Impuls!" - Der Griff ist sehr ungewohnt. Modell-Varainte "Solid": sehr präzise, könnte etwas weicher sein. Modell-Varainte "Flex": nicht sehr präzise, da zu weich. Länge: 110 bis 140 cm Preis: 24 bis 32 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden

Gertenmodell: Krämer Pferdesport "Dressurgerte Support"

Gertenmodell: Krämer Pferdesport "Dressurgerte Support" - Eine Gerte, die wenig präzise Signale gibt und selbst bei sensiblen Pferden kaum eine Reaktion auslöst. Länge: 100 bis 120 cm Preis: 7 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden

Gertenmodell: Döbert "1-4311MWH"

Hier kaufen!
Gertenmodell: Döbert "1-4311MWH" - Griffposition ist schwer veränderbar, trotzdem liegt die Gerte sehr gut in der Hand. Nicht ganz so präzise. Länge: 100 bis 170 cm Preis: 30 bis 32 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden

Gertenmodell: Döbert "1-4155"

Gertenmodell: Döbert "1-4155" - Trotz schlecht ausbalanciertem Griff eine sehr präzise Gerte mit idealer Festigkeit. Länge: 100 bis 170 cm Preis: 30 bis 32 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden

Gertenmodell: Fleck "Feldmann-Balance"

Hier kaufen!
Gertenmodell: Fleck "Feldmann-Balance" - Große Hände haben mit dem dünnen Griff Probleme. Sonst eine sehr präzise Gerte mit optimaler Balance in der Hand. Länge: 100 bis 160 cm Preis: 24 bis 28 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden

Gertenmodell: Loesdau "Dressurgerte John Webb"

Gertenmodell: Loesdau "Dressurgerte John Webb" - Sehr feste Gerte, die prompte Reaktionen bei den Pferden hervorruft. Nicht leicht zu dosieren. Länge: 120 bis 130 cm Preis: 10 Euro
Tipps: Reitgerten richtig anwenden
Mehr zu dieser Fotostrecke: Der große CAVALLO Gerten-Test: 6 Modelle im Experten-Check